Teamwork am Arbeitsplatz: 11 Vorteile (mit Beispielen)

Team Asana – FotoTeam Asana9. November 20218 Minuten Lesezeit
facebooktwitterlinkedin
Teamwork am Arbeitsplatz: 11 Vorteile (mit Beispielen) –Artikel-Bannerbild

Zusammenfassung

Teamwork am Arbeitsplatz bedeutet, dass eine Gruppe von Personen auf effektive Weise auf ein gemeinsames Ziel hin zusammenarbeitet. Lesen Sie weiter, um die 11 Vorteile von Teamwork am Arbeitsplatz anhand von Beispielen kennenzulernen.

Teamwork ist eines der wichtigsten Tools, wenn es um organisatorische Effizienz geht. Auch wenn wir uns alle einig sind, dass Teamwork wichtig ist, ist nicht jedem klar, wie wirkungsvoll es unsere Arbeit beeinflusst.

Teamwork am Arbeitsplatz bedeutet, dass eine Gruppe von Personen auf effektive Weise auf ein gemeinsames Ziel hin zusammenarbeitet. Wenn mehrere Personen gemeinsam auf ein Ziel hinarbeiten, dann können Sie mit Ihrem Unternehmen alles erreichen. 

Wir haben 11 der wichtigsten Vorteile von Teamwork am Arbeitsplatz zusammengestellt. Zusätzlich werden wir Ihnen im Verlauf des Textes Beispiele geben, um Ihnen zu zeigen, wie wichtig Teamwork wirklich ist. Sind Sie bereit, Ihre Teamarbeit zu verbessern? Dann legen wir mal los. 

1. Teamwork sorgt für effektive Kommunikation

Kommunikation bildet das Fundament von effektivem Teamwork. Um zusammenzuarbeiten – sei es bei der Ideenfindung oder einem neuen Projekt –, müssen Sie miteinander kommunizieren, um ein gemeinsames Vorgehen zu schaffen und klare Ziele abzustecken. 

Teamwork sorgt für effektive Kommunikation

Kommunikation beginnt mit dem Aufbau von Gemeinschaftsgefühl und Teamsynergie. Eine großartige Methode, um dies zu erreichen, ist die Organisation von Teambuilding-Aktivitäten. Dabei kann es sich um eine kurze Kennenlernaktivität am Anfang eines Meetings handeln, um das Eis zu brechen, oder einen ganzen Tag, den Sie der Lösung von fiktiven Problemen mit Teamkollegen widmen. 

Ein erfolgreiches Team, das klar kommuniziert, ist effektiver und produktiver – ganz zu schweigen davon, dass dadurch ein freundlicheres Arbeitsumfeld entsteht.

Beispiel für Kommunikation: Daniella und Kabir arbeiten an einer Projektaufgabe zusammen. Kabir ist nach dem Lesen der Projektnotizen etwas verwirrt, weshalb er Daniella per Nachricht um Hilfe bittet. Sie arrangieren ein kurzes Telefonat und lösen das Problem gemeinsam. Indem sie als Team gearbeitet haben, konnten sie auf effektive Weise miteinander kommunizieren und die Aufgabe noch am selben Tag erledigen. 

Tipp: Verbessern Sie Ihre Kommunikation, indem Sie Aufgaben und Zusammenarbeit in einem gemeinsamen digitalen Arbeitsbereich organisieren. Auf diese Weise sind alle stets auf dem gleichen Stand, egal, von wo aus sie arbeiten. 

Lesenswert: Kommunikation am Arbeitsplatz – 12 Tipps, die Sie unbedingt beachten sollten

2. Teamwork verbessert Brainstorming

Brainstorming ist eine effektive Methode, die Teams dabei helfen kann, unkonventionell zu denken. Es besteht darin, dass Personen zusammenarbeiten, indem sie Ideen für eine Reihe von Initiativen miteinander austauschen. Zu diesen Initiativen können Projekte, Prozesse, Produkte und Dienstleistungen gehören. 

Gutes Teamwork bedeutet, dass Ihr Team untereinander kommuniziert und sich nicht davor scheut, Gedanken und Ideen auszutauschen. Ohne Teamwork können Ihre Brainstorming-Meetings negativ beeinträchtigt werden – und gleichzeitig auch die Qualität und Leistung Ihres Teams.

Um die Brainstorming-Fähigkeiten Ihres Teams auszubilden, sollten Sie Vertrauen zu jedem Teammitglied aufbauen. Das können Sie mit regelmäßigen Gesprächen unter vier Augen fördern, in denen Sie Teammitglieder dazu ermuntern, ihre Ansichten mit Ihnen zu teilen.

Beispiel für Brainstorming: Kat soll drei Designideen für eine neue Landingpage entwickeln. Anstatt nur für sich Ideen zu finden, bittet sie ihr Team, sich der Brainstorming-Sitzung anzuschließen. Da nun viele Teammitglieder Ideen untereinander austauschen, erhält Kat mehr als genug Ideen, um loszulegen. 

Tipp: Sehen Sie sich unsere 29 Brainstorming-Methoden an, um Kreativität innerhalb Ihres Teams zu entfachen. 

3. Teamwork begünstigt ein gemeinsames Ziel

Es ist unerlässlich, ein gemeinsames Ziel im Hinterkopf zu haben, wenn es um die Priorisierung von Projekten und neuen Initiativen geht. Wenn mehrere Teammitglieder an einzelnen Aufgaben arbeiten, hilft ein Projektziel dabei, Ergebnisse entsprechend auszurichten und sicherzustellen, dass Zielsetzungen eingehalten werden. 

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, wie Sie ein Ziel so kommunizieren, dass es sowohl Teamwork als auch Zusammenarbeit fördert. Diese Möglichkeiten beinhalten:

  • Business Case: Ein Business Case ist ein Dokument, das erklärt, welche Vorteile Ihr Unternehmen aus einem Projekt oder einer Initiative ziehen kann. Dies stellt sicher, dass alle Teammitglieder denselben Ausgangspunkt haben, bevor sie mit einem Projekt durchstarten.

  • Team-Meeting: Meetings sind ein hervorragender Weg, Ihr Team an einem Ort zu versammeln, um Erwartungen zu besprechen und gemeinsam zu arbeiten. Ein erstes Treffen – ebenso wie eine Nachbesprechung nach Abschluss des Projekts – kann dabei hilfreich sein, Ergebnisse festzulegen und sicherzustellen, dass Zielsetzungen eingehalten wurden. 

  • Zeitleisten-Software: Zeitleisten-Tools können Ihrem Team behilflich sein, um zu visualisieren, welche Arbeit erledigt werden muss und wie Sie Ihre Projektziele erreichen werden. Wenn Fälligkeitstermine und Abhängigkeiten von Aufgaben klar sind, kann sich Teamwork von seiner besten Seite zeigen und somit den Teammitgliedern zum Erfolg verhelfen. 

Beispiel für zielorientiertes Teamwork: Kat leitet ein Meeting zu einem neuen Prozess, der eingeführt werden soll. Kabir fragt, was der Zweck dieses Prozesses ist. Kat erklärt, dass ein neues Tool zum Planungsprozess hinzugefügt wird, um einen Teil der Arbeit rund um die Arbeit zu automatisieren, die durch mühsame und zeitaufwendige Aufgaben entsteht. Nun ist dem Team das zugrunde liegende Ziel klar.

Tipp: Richten Sie Aufgaben auf Ziele aus, indem Sie eine Zielsetzungs-Software verwenden, die Ihnen dabei hilft, Fortschritte zu machen und Ihre Teammitglieder von Anfang bis Ende auf Kurs zu halten.

Kostenlos testen: Ziele in Asana festlegen

4. Teamwork fördert Problemlösungskompetenzen

Probleme lassen sich manchmal schwer allein lösen. Deshalb kann die Zusammenarbeit als Team zu schnelleren und oftmals effektiveren Lösungen führen. 

Teamwork fördert Problemlösungskompetenzen

Mittels Teamwork wird nicht nur ein effizienter Prozess für die Problemlösung geschaffen, sondern es werden auch gemeinsame Ziele festgelegt.

Beispiel für Problemlösung: Projektmanager Kat findet heraus, dass ein Problem bei der Implementierung von Bildern aufgetreten ist, das die Projekteinführung nach hinten verschiebt. Anstatt zu versuchen, das Problem allein zu lösen, beruft sie ihr Team zu einer Brainstorming-Sitzung ein, um gemeinsam Lösungen zu finden. Weil sie ihr Team um Hilfe gebeten hat, ist sie dazu in der Lage, das Problem in Zusammenarbeit mit ihren Kollegen in weniger als einer Stunde zu lösen. In Eigenarbeit hätte dies Tage dauern können. 

Tipp: Üben Sie das Lösen von Problemen als Gruppe, indem Sie Teambuilding-Aktivitäten einsetzen, um Ihre Teammitglieder zu motivieren und ihr Selbstvertrauen in ihre eigenen Ideen zu stärken. 

Lesenswert: Mit diesen Problemlösungsstrategien machen Sie Ihr Team zu kompetenten Problemlösern

5. Teamwork baut Vertrauen auf

Vertrauen am Arbeitsplatz ist etwas, das über einen längeren Zeitraum aufgebaut wird. Es bedarf an transparenter Kommunikation, Einzelgesprächen und Unterstützung, um gegenseitiges Vertrauen mit Teammitgliedern aufzubauen.

Ein Team, das sich untereinander vertraut, scheut sich nicht davor, Ideen zu kommunizieren, am Arbeitsplatz zusammenzuarbeiten und individuelle Stärken auszubauen. Und nicht nur das: Es wird auch ein Zugehörigkeitsgefühl innerhalb der Gruppe geschaffen. 

Mit Teamwork wird Vertrauen aufgebaut, indem sich Teammitglieder zum Wohle des Teams aufeinander verlassen. Ohne Teamwork kann leicht ein Gefühl der Isolation und Rivalität bezüglich Arbeit und Leistung entstehen.

Beispiel für Vertrauen: Ray hat eine Aufgabe, die überfällig ist. Sein Manager Kabir bietet ihm an, sich mit ihm zusammenzusetzen und ihm zu helfen. Im Anschluss ist Ray erleichtert und hat genug Selbstvertrauen gesammelt, um die Aufgabe fertigzustellen. Wenn ihm das nächste Mal ein Problem begegnet, weiß er, dass er sich an Kabir wenden kann, um Unterstützung zu erhalten. 

Tipp: Tauschen Sie sich mit Ihrem Team über mehr als nur Arbeit aus. Wenn Sie herausfinden, was Ihre jeweiligen Teamkollegen so einzigartig macht, können Sie so im Laufe der Zeit Vertrauen aufbauen. 

6. Teamwork verbessert die Unternehmenskultur

Viele Unternehmen bemühen sich um eine positive Unternehmenskultur, aber dabei geht es um mehr als nur Plaudereien am Wasserspender oder eine monatliche Pizzaparty. Zur Unternehmenskultur gehört, Ihren Teammitgliedern das Gefühl zu vermitteln, dass ihre Meinungen gehört und sie darin bestärkt werden, beste Arbeit zu leisten – während ihnen gleichzeitig eine gute Work-Life Balance und ein durchweg angenehmes Arbeitsumfeld geboten werden. 

Um eine Unternehmenskultur aufzubauen, sollten Sie zu Teamwork ermutigen und ein Gemeinschaftsgefühl fördern. Wenn Teammitglieder Zeit miteinander verbringen, führt dies zu mehr Zusammenhalt und die Arbeitsbeziehungen sowie die Kultur im (virtuellen) Büro verbessern sich. 

Beispiel für Unternehmenskultur: Kabirs Team hat jeden Montag ein Huddle, um miteinander zu teilen, was die Teammitglieder am Wochenende gemacht haben und welche Projekte in der kommenden Woche anstehen. Da sie sich sowohl über private als auch arbeitsbezogene Themen austauschen, hat das Team viel Spaß in den Montag-Meetings. Tatsächlich haben sich die Kommunikation und die generelle Unternehmenskultur verbessert, seitdem das Team diese Meetings eingeführt hat. 

Tipp: Formulieren Sie gemeinsame Werte, indem Sie Teammitgliedern die Möglichkeit geben, sich die für sie wichtigen Werte gegenseitig mitzuteilen. 

7. Teamwork erzeugt Effizienz

Von effektiver Kommunikation bis hin zur Verbesserung der Unternehmenskultur – Teamwork bringt viele Vorteile. Zu den wichtigsten gehört das Steigern von Teameffizienz. Wenn es um Unternehmenswachstum geht, ist quasi nichts effektiver als optimierte Effizienz. Das liegt daran, dass Effizienz eine treibende Kraft hinter innovativen Ergebnissen ist und gleichzeitig für konsistente Qualität sorgt.

Ein effizientes Team arbeitet gemeinsam, um Probleme und tägliche Aufgaben direkt anzugehen. Infolgedessen nutzen effiziente Teams Ressourcen auf effektivere Weise und erreichen ihre Ergebnisse schneller.

Beispiel für Effizienz: Für Ray und sein Team zeichnet sich ein neues Projekt am Horizont ab. Rays erster Instinkt war, seiner erfahrenen Kollegin Kat, eine Spezialistin auf ihrem Gebiet und die am besten qualifizierte Kandidatin für den Job, die Aufgabe zu übertragen. Nachdem Ray den Schwierigkeitsgrad des Projekts analysiert hat, entscheidet er sich dazu, das gesamte Team das Projekt gemeinsam angehen zu lassen. Zu seiner Überraschung erledigten die Teammitglieder das Projekt in der Hälfte der eingeplanten Zeit.

Tipp: Um Effizienz projektübergreifend zu fördern, sollten Sie Ihr Team in ein Work Management Tool holen. Auf diese Weise kann jeder ganz klar die Ziele sehen, auf die hingearbeitet wird, sowie den Zeitplan und wer die Verantwortung wofür trägt.

Work-Management-Software – jetzt ausprobieren

8. Teamwork fördert Mitarbeiterengagement

Teamwork sollte Spaß machen. Es ist eine Möglichkeit, Ihre Arbeit nicht nur auf effektivere sondern auch auf vergnüglichere Weise zu erledigen. Mit Teamwork werden Ihre Teammitglieder langfristig zufriedener und engagierter sein. 

Um das Mitarbeiterengagement zu fördern, ermutigen Sie zu Teamwork innerhalb und außerhalb der Arbeitszeit. Planen Sie Zeit für Ihr Team ein, um sich über mehr als nur Arbeit auszutauschen. Ihre Teammitglieder werden offener sein, wenn sie in einer Gruppe arbeiten, was langfristig zu einer besseren Mitarbeiterbindung führt.

Beispiel für Engagement: Kats Team hat jede Menge Arbeit in ein Projekt mit höchster Priorität gesteckt. Leider sind dabei Probleme aufgetreten und nun müssen die Teammitglieder Überstunden machen, um das Projekt noch vor dem Wochenende abzuschließen. Kat weiß, dass sie etwas tun muss, um die Moral und Energie des Teams aufrechtzuerhalten. Sie entschließt sich dazu, den Abend mit einer Teambuilding-Aktivität zu beginnen. Auf diese Weise bezieht sie die Teammitglieder direkt ein und motiviert sie dazu, im Team zu arbeiten und das Projekt erfolgreich abzuschließen.

Tipp: Fördern Sie das Engagement in Ihren virtuellen Meetings, indem Sie sie mit einer kurzen Kennenlernfrage beginnen, um die Stimmung aufzulockern. 

9. Teamwork motiviert leistungsfähige Teams

Wenn ein Verantwortlichkeitsgefühl besteht, werden Sie und Ihr Team dazu motiviert, Ihr Bestes zu geben. Teamwork erzeugt dieses Verantwortungsbewusstsein und motiviert einzelne Teammitglieder dazu, ihre Ideen mit der ganzen Gruppe zu teilen. Dies hilft den Teams dabei, Bestleistungen zu erbringen.

Je leistungsfähiger jedes einzelne Teammitglied ist, desto leistungsfähiger wird Ihr gesamtes Team sein. Das bedeutet, dass hochqualitative Arbeit auf effiziente Weise erledigt wird. Und ein leistungsfähiges Team ist nicht nur von Vorteil für Ihr Unternehmen, sondern fördert auch die Mitarbeiterzufriedenheit und motiviert die einzelnen Teammitglieder dazu, ihre Fähigkeiten zu erweitern.

Beispiel für Leistungsfähigkeit: Es ist Zeit für eine Teamüberprüfung und Kat wird vor dem gesamten Team als hervorragendes Teammitglied gepriesen, da sie einen neuen Prozess zur Produktivitätsförderung implementiert hat. Kabir, der neu im Team ist, fühlt sich dadurch motiviert und will ebenfalls gute Arbeit leisten, um im nächsten Quartal auch fantastisches Feedback zu erhalten. 

Tipp: Leistungsfähige Teams bestehen normalerweise aus Personen, deren Antrieb von innen ausgelöst wird. Dies ist auch als intrinsische Motivation bekannt. 

Lesenswert: Über 100 Teamwork-Zitate, die zur Zusammenarbeit motivieren und inspirieren

10. Teamwork führt zur Weiterentwicklung individueller Stärken

Bei Teamwork geht es nicht nur um den Erfolg des Teams – sondern auch um die Weiterentwicklung auf individueller Basis. Teammitglieder, die ihr persönliches Wissen erweitern, können das neu Erlernte dann mit den anderen in zukünftigen Projekten teilen. 

Teamwork führt zur Weiterentwicklung individueller Stärken

Das Ergebnis: Einzelne Teammitglieder entwickeln ihre eigenen Stärken sowie die Stärken des Teams weiter. Dies kann ihre Kompetenzen im Bereich Problemlösung, effektive Kommunikation und Prokrastinationsbekämpfung umfassen – alles wichtige Fähigkeiten, die am Arbeitsplatz gefördert werden sollten. 

Beispiel für Teamwork mit individuellen Stärken: Kabir ist neu im Team und arbeitet an seiner ersten Aufgabe. Er steckt ein wenig fest, weshalb er ein Teammitglied um Hilfe bittet. Kat teilt ihre Tipps mit ihm, wie sie eine ähnliche Aufgabe angeht. Sie zeigt ihm sogar ein Tool, das Kabir bisher noch nicht bekannt gewesen ist. Dies hilft ihm dabei, die Aufgabe auf effizientere Weise zu erledigen.

Tipp: Wenn ein Teammitglied eine Aufgabe genauso gut wie Sie erledigen kann, delegieren Sie sie, ohne sich einzumischen. Dies gestattet Ihren Teammitgliedern, ihre individuellen Stärken und Fähigkeiten zu erweitern. 

Lesenswert: So werden Sie zum Experten (und zu einer besseren Führungskraft)

11. Teamwork verbessert Entscheidungsfähigkeit

Auch wenn Problemlösung und Entscheidungsfindung sich ähnlich anhören, sind Entscheidungsfähigkeiten allumfassend. Um gute Fähigkeiten in der Entscheidungsfindung vorzuweisen, benötigen Sie das Selbstbewusstsein, um schnelle Entscheidungen zu treffen, die auf dem Wissen basieren, dass Sie sich in Ihrer Rolle angeeignet haben. 

Teamwork hilft dabei, diese Fähigkeiten zu verbessern, indem es Teammitglieder dazu ermutigt, Fragen zu beantworten und augenblickliche Entscheidungen zu treffen. Es ist wichtig, dass Sie Ihrem Team die Autonomie gewähren, diese Entscheidungen im Alleingang zu treffen, um diese Kompetenzen innerhalb des Teams auszubauen. 

Beispiel für Entscheidungsfindung in Teamwork: Kabir leitet sein erstes Team-Meeting für ein neues Projekt. Während er die vorgesehene Zeitplanung und die Ergebnisse erläutert, fragt eine Führungskraft, wer an dem Projekt arbeiten wird. Kabir kann die Frage direkt und selbstbewusst beantworten, da er bereits ein Brainstorming mit seinem Team bezüglich der Aufgabenverteilung durchgeführt hat. 

Tipp: Ermutigen Sie Ihr Team dazu, an wichtigen Meetings teilzunehmen, z. B. indem die Teammitglieder ihre Lösungen vorstellen. Dies gewöhnt sie daran, ihren Kollegen ihre Gedankengänge zu erklären. 

Teamwork durch Kommunikation fördern

Teamwork ist ein wertvolles Tool für den Arbeitsplatz, das eine Vielzahl von Vorteilen bietet. Vom Aufbau von Vertrauen bis hin zur Förderung von Problemlösungskompetenzen: Teamwork bringt Ihr Team näher zusammen und sorgt für klare Kommunikation. 

Wenn Sie Teamwork am Arbeitsplatz fördern möchten, sollten Sie eine Teamkommunikations-Software nutzen. Vereinfachen Sie die Arbeit an gemeinsamen Zielen und sorgen Sie für optimierte Kommunikation. 

Kostenlos in Asana zusammenarbeiten

Verwandte Ressourcen

Artikel

How to improve team communication: 6 strategies + tips