Vorlage für Kundenfeedback

Was wäre, wenn Sie Kundenfeedback an einem Ort sammeln könnten und damit endlich herausfinden, was Ihre Kunden mögen und was nicht? Sie hätten wahrscheinlich glücklichere Kunden. Beginnen Sie mit dieser Vorlage für Kundenfeedback.

Vorlage verwenden

Teilen
facebooktwitterlinkedin
Inline-Bild-Kundenfeedback

Kundenfeedback ist ein sehr wichtiges Element in der Kundenbeziehung. Wenn es aber über verschiedene Kanäle kommt, ist die Auswertung schwierig. Mit einer Vorlage können Forschungs- und Produktteams Feedback an einem Ort verfolgen. Wenn Teams es nach Thema, Meinung, Produkt/Merkmal, Priorität usw. sortieren können, verstehen sie besser und schneller, was Kunden wollen. Probieren Sie diese Vorlage für Feedback aus und berücksichtigen Sie dabei die folgenden Tipps:

  • Sammeln Sie immer die gleichen Informationen. Entwicklungen und Themen aus Feedback kann man nur analysieren, wenn man die gleichen Informationen beim Feedback sammelt. Nutzen Sie benutzerdefinierte Felder oder ein Formular, damit alle Informationen im Feedback enthalten sind.

  • Verknüpfen Sie Werkzeuge, um Feedback zentral zu verwalten. Unabhängig davon, ob Ihr Kunde eine E-Mail sendet oder ein Formular ausfüllt, stellen Sie sicher, dass Sie alles mit Ihrem Projektmanagement-Tool wie Asana verknüpfen können, damit alles an einem Ort landet.

  • Setzen Sie Ideen schnell um. Ihre Kunden entdecken Fehler und haben gute Ideen, warum sollten Sie diese also nicht umsetzen? Verwandeln Sie Feedback in konkrete Aufgaben, um die sich Ihr Team kümmert.

  • Obligatorische vs. Optionale Aufgaben klar kennzeichnen. Auch wenn jegliches Feedback berücksichtigt werden sollte, müssen Produktteams entscheiden, was sie umsetzen. Verwenden Sie benutzerdefinierte Felder für die Priorität des Feedbacks.

Machen Sie mehr aus Ihren Vorlagen

Eine Vorlage ist ein guter Anfang, aber der kostenlose Test von Asana Premium bringt Sie wirklich voran.

Kostenlos testen