Projektmanagement-Software und -Tools: Die Spitzenreiter für 2022

Alicia Raeburn – FotoAlicia Raeburn15. Dezember 20228 Minuten Lesezeit
facebooktwitterlinkedin
Die beste Projektmanagement-Software – Artikel-Bannerbild
Vorlagen

Zusammenfassung

Projektmanagement-Software verbindet Teams und ermöglicht so allen Mitarbeitern des Unternehmens, die Arbeitsvorgänge zu priorisieren, die am wichtigsten sind. Software, die diese Art von fortschrittlicher Zusammenarbeit fördert, ist für die meisten Unternehmen unerlässlich. Auf den ersten Blick scheinen jedoch viele der von ihnen verwendeten Tools ähnliche Funktionen zu bieten. Mithilfe unseres Leitfadens können Sie eine Vorauswahl treffen und ein Verständnis dafür entwickeln, welche Software für die verschiedenen Arten von Unternehmen am besten geeignet ist.

Wenn Sie Arbeit managen, sind Sie ein Projektmanager. Dies ist jedoch nicht immer der Fall gewesen. Jahrelang waren die einzigen Personen, die für das Managen von Projekten verantwortlich waren, (wenig überraschend) Projektmanager. Mitarbeiter in diesen hochspezialisierten Positionen nutzten inzwischen veraltete Tools, für deren Verwendung umfangreiche Schulungen und tiefgreifende Kenntnisse erforderlich waren.

Inzwischen wird von nahezu jedem Wissensarbeiter erwartet, dass er seine eigenen Projekte managt, und diese veralteten Tools haben sich als nicht länger praktikabel erwiesen. Zwar existieren Projektmanagerpositionen und veraltete Softwares weiterhin, aber moderne Projektmanagement-Tools sind besser an die Bedürfnisse einer dynamischeren und kollaborativeren Belegschaft angepasst.

Egal, ob Sie der Inhaber einer neuen Firma sind, der etwas Hilfe mit seinen Rechnungen benötigt, oder Sie ein multinationales Großunternehmen leiten: Es gibt die eine Projektmanagement-Software, die perfekt für Sie ist. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, welche Art von Projektmanagement-Software am besten auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens zugeschnitten ist.

Was ist Projektmanagement-Software?

Projektmanagement-Software ist ein Tool, das Teams dabei hilft, ihre Arbeit zu organisieren, nachzuverfolgen und auszuführen. Im Grunde genommen können Sie sich Projektmanagement-Software als einen interaktiven Arbeitsbereich vorstellen, in dem Sie Ihre Arbeitsweise koordinieren und mit anderen zusammenarbeiten und kommunizieren. Die beste Projektmanagement-Software geht jedoch noch weit darüber hinaus: Sie verbindet die komplexesten Workflows über das gesamte Unternehmen hinweg und hilft Ihnen, Ihre wichtigsten und kühnsten Ziele zu erreichen.

Es handelt sich dabei um eine breite Kategorie von Tools, die von einer simplen digitalen Checkliste bis hin zu einer komplexen und umfassenden Work-Management-Plattform reichen können. Die Art der von Ihnen gewählten Projektmanagement-Software und die Weise, auf die Sie sie verwenden, werden von der Größe, den Bedürfnissen und den übergeordneten Zielen Ihres Unternehmens abhängen.

Erleben Sie Asana in Aktion

Warum sollten Sie Projektmanagement-Software verwenden?

Heutzutage managt quasi jeder Projekte, aber nicht jedem stehen auch die geeigneten Tools zur Verfügung, um dies auf effektive Weise zu tun. Das führt oftmals dazu, dass Teams eine Tabelle nutzen – was sich zwar gut für die Organisation von Aufgaben eignet, aber leider keine Aktualisierungen in Echtzeit zulässt. Tabellen erfordern eine Vielzahl manueller Vorgänge und können der funktionsübergreifenden Zusammenarbeit sogar Steine in den Weg legen. Kurz gesagt: Tabellen verfügen längst nicht über die Funktionen, die Projektmanagement-Software bietet.

Aus diesem Grund ist Projektmanagement-Software für das moderne Arbeitsumfeld so wichtig. Neben vielen weiteren Vorzügen fungiert Projektmanagement-Software als Bindeglied für Arbeit, Teams, Stakeholder, Ziele und alles, was dazwischen liegt.

Die Vorzüge von Projektmanagement-Software

  • Fokussieren Sie Ihre Arbeit. Sie werden mehr erledigt bekommen – aber was noch entscheidender ist: Sie werden die wirklich wichtige Arbeit erledigen. Mit Projektmanagement-Software ist es sehr viel unwahrscheinlicher, dass Arbeit versehentlich dupliziert wird oder Sie Zeit mit der Suche nach Materialien verschwenden.

  • Verringern Sie unnötiges Arbeitsaufkommen. Mit Projektmanagement-Software können Sie jede einzelne Aufgabe mit Zielen verknüpfen, die die übergreifende und allgemeine Mission des Unternehmens untermauern. So sind alle sich darüber im Klaren, wie sie mit jedem einzelnen Projekt zum Erfolg des Unternehmens beitragen. Wenn Mitarbeiter verstehen, wie sich ihre tagtäglichen Aufgaben auf das Unternehmen auswirken, werden sie noch motivierter sein, ihre bestmögliche Arbeit abzuliefern.

  • Verknüpfen Sie Ihre digitalen Tools. Unternehmen sind auf eine Vielzahl von Tools angewiesen, um in der modernen Arbeitswelt Schritt halten zu können. Mit dynamischer Projektmanagement-Software können Sie all Ihre Tools über eine Plattform verknüpfen (z. B. Ihre Slack-Kommunikation, Dropbox-Dateien und Google-Drive-Anhänge).

  • Erstellen Sie ein Arbeitsdokumentationssystem. Projektmanagement-Software dient als Erfassungssystem für all Ihre Projekte und die mit ihnen verbundenen Aufgaben. Somit können Sie Informationen speichern und es gleichzeitig allen Beteiligten und Teams erleichtern, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu nutzen.

  • Fördern Sie funktionsübergreifende Zusammenarbeit. Projektmanagement-Software ist im Kern ein Tool für die Zusammenarbeit von Teams. Indem sie Arbeit, Ziele und Menschen über Projekte, Teams und Abteilungen hinweg miteinander in Verbindung bringt, hilft Projektmanagement-Software Ihnen dabei, ein vernetztes und florierendes funktionsübergreifendes Unternehmen aufzubauen.

  • Speichern Sie Arbeit auf sichere Weise. Haben Sie jemals aus Versehen eine Zelle in Ihrer Tabelle gelöscht? Oder vergessen, wo Sie Ihre aktuelle To-do-Liste gespeichert haben? Ein cloudbasierter Speicher sorgt für eine bessere Organisation und reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen Arbeit abhanden gerät – und bietet gleichzeitig sicheren Datenschutz. 

Die 11 besten Projektmanagement-Softwares und -Tools 2022

Auf dem heutigen Markt ist eine große Bandbreite an Projektmanagement-Softwares erhältlich, sodass sich die Wahl des richtigen Tools eine Herausforderung darstellen kann. Aus diesem Grund haben wir für Sie eine Liste der aktuell besten Produkte der Branche zusammengestellt – sowie der verschiedenen Unternehmenstypen, für die sie am besten geeignet sind. Schauen Sie sich diese im Vergleich an und erfahren Sie, auf welche Wege Sie Ihre Arbeit mit Projektmanagement-Software optimieren können.

[Produkt-UI] Beispiel eines Projekts zum Kampagnenmanagement (Zeitleiste)

1. Asana: Die beste Wahl für Großunternehmen

Asana geht über traditionelle Projektmanagement-Software hinaus und bietet eine umfassende Work-Management-Lösung, die auf die dynamischen und sich stets wandelnden Bedürfnisse von Großunternehmen reagiert. Asana hilft Ihnen nicht nur beim Verwalten Ihrer Aufgaben (auch wenn dies durchaus eine Option ist) – das Tool verknüpft alle von Ihrem Unternehmen ausgeführten Arbeitsvorgänge mit den übergeordneten Zielen und Ihrer Unternehmensstrategie. Mit Asana erhalten Sie so viel mehr als nur eine reine Projektmanagement-Software, z. B.:

  • Integrationen für all Ihre bevorzugten Tools und Systeme, sodass Sie Ihre gesamte Arbeit über eine einzige Plattform organisieren können.

  • Ziele, die mit allen Mitarbeitern und Aufgaben Ihres Unternehmens verknüpft sind, sodass Sie sichergehen können, dass die Arbeit gemäß ihrer Priorität erledigt wird.

  • Automatisierung für Aufgaben, Terminplanung, Arbeitszuteilung und vieles mehr, um die von Ihnen auf unnötige Arbeit verwendete Zeit zu reduzieren.

  • Vorgefertigte Projektvorlagen, dank derer Sie direkt mit Ihren wichtigsten Aufgaben loslegen können.

  • Dashboards für die Berichterstattung, die Beteiligte automatisch auf den neuesten Stand bringen und so Meetings für Status-Updates überflüssig machen.

  • Sicherheits-, Datenschutz- und Compliance-Funktionen, die Ihre Daten schützen.

Entdecken Sie, was Asana Ihnen noch bieten kann.

Erleben Sie Asana in Aktion

2. Trello: Die beste Wahl für simples Projektmanagement

Trello ist eine Projektmanagement-Software der Firma Atlassian im Stil eines Kanban-Boards. In Trello gliedern Sie Projektaufgaben unter Boards auf, die mit einem übergreifenden Thema gekennzeichnet sind. So können Sie z. B. jeweils ein Board für „Nicht begonnen“, „In Bearbeitung“ und „Erledigt“ haben. Mit diesem Layout ist es einfach, den Fortschritt eines Projekts von Board zu Board nachzuverfolgen, was hilfreich ist, wenn Sie ein einfaches Tool für kleinere Projekte benötigen.

Vergleich: Erfahren Sie, wie Trello im Vergleich zu Asana abschneidet.

3. Smartsheet: Die beste Wahl für Tabellen-Fans

Stellen Sie sich Smartsheet als eine fortschrittlichere Tabelle mit umfangreicheren Funktionen vor. Dieses System ist eine intuitive Lösung für Unternehmen, die traditionell Tabellen für bestimmte Projektmanagementszenarien nutzen, wie z. B. die Zeiterfassung mittels Zeiterfassungsbögen.

Vergleich: Erfahren Sie, wie Smartsheet im Vergleich zu Asana abschneidet.

4. Jira: Die beste Wahl für Agile-spezifisches Projektmanagement

Jira wurde in erster Linie zur Software-Entwicklung konzipiert und ist direkt einsatzbereit für Teams, die die Agile-Methode für ihre Arbeit verwenden. Jira gehört dem Mutterunternehmen Atlassian und wird häufig für allgemeine Entwicklungsprojekte wie Bug-Tracking sowie für Projekte, die das Scrum-Verfahren anwenden, genutzt.

Vergleich: Erfahren Sie, wie Jira im Vergleich zu Asana abschneidet.

Um bestmögliche Ergebnisse erreichen zu können, müssen Unternehmen funktionsübergreifende Entwicklungen über Teams hinweg verknüpfen. Mit der Integration von Asana + Jira können Sie aus Jira-Tickets Asana-Aufgaben erstellen sowie Tickets, Aufgaben, Projekte, Kommentare, Verantwortliche, benutzerdefinierte Felder und mehr synchronisieren – alles vollständig automatisch.

Entdecken Sie die Power von Jira + Asana

5. Monday: Die beste Wahl für kleinere Unternehmen

Monday bietet ein breites Spektrum von Anwendungen, die die Implementierung erleichtern und einen einfachen Einstieg ermöglichen. Dies ist besonders geeignet für Kleinunternehmen, die wenig Erfahrung mit Projektmanagement-Software haben. Wenn Ihre Arbeit, Unternehmensgröße oder teamübergreifende Zusammenarbeit jedoch anschwillt, können Sie an die Grenzen des mit diesem Tool Machbaren stoßen.

Vergleich: Erfahren Sie, wie Monday im Vergleich zu Asana abschneidet.

6. Clickup: Die beste Wahl für kleine Teams und Start-ups

Clickups intuitive und farbenfrohe Oberfläche macht dieses Tool einfach verständlich und anwendbar. Clickup ist eine beliebte Wahl für Start-ups mit begrenzten Ressourcen und für kleinere Teams, die wahrscheinlich weniger Funktionen in Anspruch nehmen werden.

Vergleich: Erfahren Sie, wie Clickup im Vergleich zu Asana abschneidet.

7. Notion: Die beste Wahl für Protokollanten

Bei Notion handelt es sich um ein anspruchsvolles System zum Erstellen und Speichern dynamischer Dokumente, Tabellen und Notizen. Dies eignet sich besonders für Unternehmen oder Privatnutzer, die sich einen besser strukturierten Ort für ihre Gedanken und Ideen wünschen. Die Möglichkeiten von Notion können, was die Zusammenarbeit mit anderen innerhalb des Tools betrifft, etwas begrenzt erscheinen.

Integration: Erleben Sie die Power von Asana + Notion.

8. Airtable: Die beste Wahl für Fans der Do-it-yourself-Methode

Airtable bietet eine flexible Datenbank, mit der Sie auch ohne Programmierkenntnisse Ihr eigenes maßgeschneidertes Projektmanagement-System (oder eine andere benutzerdefinierte Anwendung) erstellen können. Airtable bietet all denen, die die Backend-Entwicklung ihrer Projektmanagement-Software überwachen möchten, genau diese Möglichkeit.

Vergleich: Erfahren Sie, wie Airtable im Vergleich zu Asana abschneidet.

9. Wrike: Die beste Wahl für Kundenmanagement

Wrike bietet stapelbare Speicher- und Sicherheitsoptionen in einem benutzerfreundlichen Format, sodass sowohl Kunden als auch interne Teams auf Informationen sicher zugreifen können. Dies ist dann hilfreich, wenn Sie zusätzlich zum Arbeitsmanagement Ihres Unternehmens mit externen Partnern, wie Kunden, zusammenarbeiten.

Vergleich: Erfahren Sie, wie Wrike im Vergleich zu Asana abschneidet.

10. Workfront: Die beste Wahl für reine Marketing-Teams

Workfront (Eigentümer: Adobe) ist eine Projektmanagement-Software, die ursprünglich für Marketing-Mitarbeiter entwickelt wurde. Die Plattform wurde inzwischen zu einem Tool für alle Teams erweitert, aber da sie eine so spezifische Ausrichtung hat, könnte manchen Nutzern die Koordination mit anderen Teams außerhalb der Marketing-Abteilung schwerfallen.

Vergleich: Erfahren Sie, wie Workfront im Vergleich zu dieser Alternative abschneidet.

11. Microsoft: Die beste Wahl für persönliche Tools

Microsoft Office wird oft als Projektmanagement-Tool bezeichnet, was hauptsächlich daran liegt, dass Microsofts Produkte aus den meisten Unternehmen nicht mehr wegzudenken sind. Da wir sie bereits kennen und anzuwenden wissen, sind Microsoft-Office-Produkte meist die erste Wahl von Managern beim Einstieg ins Projektmanagement. Tatsache ist jedoch, dass Excel-Tabellen und Word Docs nicht für die Zusammenarbeit konzipiert wurden. Daher sollten Sie sie besser in Verbindung mit vollwertiger Projektmanagement-Software einsetzen.

Funktionen, auf die Sie bei der Wahl Ihres Projektmanagement-Tools achten sollten

[Produkt-UI] Sprint-Pläne als Projekt in Asana (Boards)

Sie sind bereit, sich zu entscheiden? Jedes Projektmanagement-System wird verschiedene Funktionen bieten, aber wir empfehlen Ihnen, eine Plattform auszuwählen, die mindestens all die unten genannten Funktionen bietet:

  • Funktionen für die Zusammenarbeit, die die Arbeit zwischen Teammitgliedern, Abteilungen und unternehmensweit ermöglichen – einschließlich Datenaustausch, Projektnachverfolgung und Ressourcenmanagement.

  • Eine Plattform, die Portfolio- Management-Funktionen und die Möglichkeit bietet, Ziele mit umsetzbaren Aufgaben zu verknüpfen, sodass das gesamte Unternehmen einen Überblick darüber hat, wie alle Arbeitsvorgänge zusammenhängen.

  • Eine mobile App, damit Sie auch von unterwegs aus Genehmigungen senden, zeitnah Benachrichtigungen erhalten und Projekte managen können.

  • Dashboards für Projekte und für die Berichterstattung, die einfach zugänglich und einsehbar sind.

  • Unterschiedliche Stile für Projektansichten, die all Ihre Projekttypen und Verfahren unterstützen, einschließlich Gantt-Diagramme, Kanban-Boards, Listen und Kalender (damit Sie sich sicher sein können, dass Ihre Software das Potenzial hat, gemeinsam mit Ihrem Unternehmen zu wachsen).

  • Fortschrittliche Projektplanung, um Fälligkeitsdaten festzulegen, wichtige Meilensteine zu erstellen und die mit Aufgaben verbrachte Zeit einfach im Blick zu behalten, damit alles nach Plan verläuft.

  • App-Integrationen für Projektmanagement, die den individuellen Bedürfnissen Ihres Unternehmens angepasst sind.

  • Automatisierung und Abhängigkeiten, die Sie und alle Beteiligten in Echtzeit auf dem Laufenden halten.

Die beste Projektmanagement-Software ist diejenige, die mit Ihrem Unternehmen wächst

Viele Projektmanagement-Softwares geben an, über ähnliche Funktionen zu verfügen – und grundsätzlich sind viele von ihnen tatsächlich gleich. Wenn Sie sich für eine Projektmanagement-Lösung entscheiden, sollte es sich bei dieser jedoch nicht einfach um ein weiteres Tool handeln. Sie sollten eine vollwertige Projektmanagement-Plattform wählen, die es Ihnen und Ihrem Team ermöglicht, mit weniger Anstrengung bestmögliche Arbeit zu leisten.

Das bedeutet, dass Sie eine Plattform benötigen, die sich gemeinsam mit Ihrem Unternehmen entwickelt, erweitert und anpasst. Schließlich wollen Sie nicht an Grenzen stoßen, wenn Sie gerade Ihren perfekten Workflow gefunden haben. Asana wurde für Unternehmensteams entwickelt, was bedeutet, dass unsere Software Ihr Projektmanagement von Anfang an unterstützen kann – von der Idee einer Einzelperson bis hin zu Ihren Projekten als Fortune-100-Unternehmen. Tatsächlich nutzen über 80 % der Fortune-100-Unternehmen Asana*.

Mit Asana geht es nicht nur darum, mehr Ergebnisse zu erzielen. Stattdessen richtet Asana den Fokus darauf, wie Sie alle Aspekte der Arbeit, Ziele und Ressourcen Ihres Unternehmens verknüpfen und zu Ihrem Vorteil nutzen können, um die wirklich wichtige Arbeit zu erledigen.

Erleben Sie Asana in Aktion

FAQs zu Projektmanagement-Software

Welche Software eignet sich am besten fürs Projektmanagement?

Die beste Projektmanagement-Software ist die mit den für Sie am besten geeigneten Funktionen. Halten Sie Ausschau nach einem Tool wie Asana, einer vollwertigen Work-Management-Plattform, mit der Sie bereits von Ihnen verwendete Anwendungen integrieren, Ziele mit konkreten Arbeitsaufgaben verknüpfen, den Informationsaustausch zwischen Teams verbessern und zeitaufwendige Arbeitsschritte automatisieren können.

Welche Art von Software ist Projektmanagement-Software?

Projektmanagement-Software ist eine Art von Software, die für alle Aspekte des Projektmanagements eingesetzt wird. Dazu gehört oft alles, von der Projektplanungsphase (Ressourcenzuteilung, Festlegung von Fälligkeitsdaten, Erstellen und Zuweisen von Aufgabenlisten) bis hin zur Projektzeitplanung, -nachverfolgung und -berichterstattung. Die beste Projektmanagement-Softwareerleichtert Ihnen nicht nur eine projektübergreifende, sondern auch eine portfolio-, team- und abteilungsübergreifende Koordination und Automatisierung.

Was ist der Unterschied zwischen Projektmanagement-Software und Aufgabenmanagement-Software?

Aufgabenmanagement-Software wird ausschließlich für die Verwaltung von Aufgaben eingesetzt und ist auf den Produktionsaspekt ausgerichtet. Dies nimmt oftmals die Gestalt einer digitalen To-do-Liste mit zusätzlichen Funktionen an. Projektmanagement-Software reicht über Aufgabenmanagement hinaus und betrifft die tatsächliche Planung, Koordination und Ziele eines Projekts. Dies beinhaltet das große Ganze, Arbeit mit hoher Wirkung und die umsetzbaren Aufgaben, die Sie an Ihr Ziel bringen. Eine effektive Projektmanagement-Software verfügt außerdem über Funktionen fürs Aufgabenmanagement – was umgekehrt nicht immer der Fall ist.

Wie funktioniert Projektmanagement-Software?

Projektmanagement-Software ist ein Tool, das Ihnen bei der Koordination aller fürs Projektmanagement nötigen Prozesse hilft. Dazu gehören oft Funktionen zum Erstellen und Zuweisen von Aufgaben, die Zeitplanung für alle Aspekte des Projekts und die Koordination mit anderen Mitgliedern des Projektteams. Die beste Projektmanagement-Software ermöglicht Ihnen außerdem die funktionsübergreifende Zusammenarbeit zwischen allen Teams, Abteilungen und Projekten Ihres Unternehmens.

Lohnt sich Projektmanagement-Software?

Die kurze Antwort lautet: Ja! Projektmanagement-Software bietet eine nahezu endlose Liste von Vorteilen. Den meisten Menschen kommt zuerst Produktivität in den Sinn, wenn es darum geht, den Erwerb einer Projektmanagement-Software zu begründen. Die richtige Projektmanagement-Software kann jedoch mehr für Sie tun, als nur Ihre Ergebnisse zu steigern. Wenn Sie in eine geeignete Projektmanagement-Software investieren, können Sie den Informationsaustausch unter Ihren Mitarbeitern verbessern und Ihr gesamtes Unternehmen auf Ihre wichtigsten Wertvorstellungen und Ziele einstimmen. So können alle Mitarbeiter bessere Arbeit in den Projekten leisten, auf die es ankommt.

*Stand 7. September 2022. Asana gibt keine Garantien bezüglich der Aktualisierung dieser Zahl.

Weitere Ressourcen

Artikel

Lenkungsausschuss: Aufgaben und Funktionen im Projektmanagement!