6 Vorteile der digitalen Transformation für Ihr Unternehmen

Sarah Laoyan – PortraitSarah Laoyan
4. Februar 2024
5 Lesezeit (Minuten)
facebookx-twitterlinkedin
Was ist die digitale Transformation – Artikel-Bannerbild
Vorlagen

Zusammenfassung

Unter digitaler Transformation versteht man die Integration digitaler Technologien in die Geschäftsprozesse eines Unternehmens, um dem Endkunden einen höheren Mehrwert zu bieten. Auch wenn der Begriff zunächst etwas technisch klingt, spielt er doch eine Schlüsselrolle für das Wachstum eines Unternehmens. Lesen Sie hier, wie Sie mithilfe der digitalen Transformation sowohl Ihre Geschäftsabläufe verbessern als auch die Kundenzufriedenheit steigern können.

Der technische Fortschritt gehört zu unserem Leben: Alles wird kontinuierlich verbessert und optimiert, wird schneller in der Anwendung oder benutzerfreundlicher in der Bedienung. Auch die digitale Welt ist davon betroffen. Mit der richtigen Software können Abläufe schneller und effezienter gestaltet werden. Das versteht man gemeinhin unter digitaler Transformation.

Wenn man seine Abäufe mihilfe einer solchen Software verbessern möchte, darf man allerdings nicht außer Acht lassen, wie sich diese Technologie auf das eigene Team auswirkt. Es gilt zu vermeiden, dass die Mitarbeiter mit unzähligen Tools und Benachrichtigungen überfordert werden und sich nicht mehr auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren können. Dafür empfiehlt sich eine Strategie zur digitalen Transformation. Ein solcher detaillierter Plan hilft Ihnen und Ihrem Team, sich auf den Mehrwert für den Kunden zu konzentrieren, statt sich in unzähligen neuen Tools zu verlieren. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte zum Thema digitale Transformation und lernen, wie Sie damit einen Mehrwert für Ihre Kunden schaffen können.

Was ist die digitale Transformation?

Unter dem Begriff digitale Transformation (auch: digitaler Wandel) versteht man die Integration digitaler Technologien in die Geschäftsabläufe eines Unternehmens, mit dem Ziel, diese zu verbessern und dadurch einen größeren Mehrwert für die Kunden zu schaffen. Heutzutage werden die Begriffe digitale Transformation und digitaler Wandel so häufig verwendet, dass viele sie zunächst für reinen Fachjargon halten. Dabei handelt es sich um ein sehr wichtiges Konzept, das die Führungskräfte jedes einzelnen Unternehmens unbedingt kennen sollten.

Die digitale Transformation zielt nicht darauf ab, wahllos neue Technologien zu implementieren. Vielmehr geht es darum, diese strategisch so einzusetzen, dass sie den Kunden einen größeren Nutzen bringen als bisher. Es gilt also, Verbesserungen zu erzielen und nicht den Status quo beizubehalten.

Lesenswert: Kaizen: Der Leitfaden für kontinuierliche Geschäftsverbesserung

Beispiele der digitalen Transformation am Arbeitsplatz

Schauen wir uns an, wie verschiedene Teams vom digitalen Wandel profitieren könnten:

  • Human Resources: Statt die Arbeitsverträge und die dazugehörigen Formulare per Post zu verschicken, kann die HR-Abteilung mithilfe einer Software für digitale Verträge den Zeitaufwand zwischen Vorstellungsgespräch und Onboarding deutlich reduzieren.

  • IT: Mithilfe einer digitalen Ticketing-Plattform kann das IT-Team schneller auf Bugs und Kundendienstanfragen reagieren.

  • Projektmanagement: Eine gute Software für Projektmanagement hilft Teams dabei, alle wichtigen Informationen an einem Ort zu bündeln und zu organisieren. Auf diese Weise können alle Projektbeteiligten jederzeit auf alle benötigten Projektinformationen zugreifen, ohne Zeit bei der Suche danach zu vergeuden.

Jedes Unternehmen gestaltet seine digitale Transformation auf seine eigene Weise. Folglich kann es auch keine einheitliche Strategie für die Umsetzung der digitalen Transformation geben. Aber lassen Sie sich nicht irritieren. Es kommt vor allem darauf an, den Prozess durchdacht und konsequent anzugehen, dann klappt es auch. Wir zeigen Ihnen, wie es gehen kann:

Die ersten Schritte zur digitalen Transformation

Wie die meisten Planungsprozesse von Projekten, beginnt die Planung der digitalen Transformation mit der Zielsetzung. Welche Ziele möchten Sie durch eine digitale Transformation erreichen? Soll das Kundenerlebnis neu gestaltet werden? Oder zielen Sie eher auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens ab? Welche übergeordnete Zielsetzung Ihrer Unternehmensstrategie kann durch eine digitale Transformation eher erreicht werden? 

Definieren Sie Ihre Ziele

Die besten Ziele sind messbar – und das gilt auch für die Ziele Ihrer digitalen Transformation. Orientieren Sie sich an solchen Zielsetzungsmethoden wie SMART, OKRs oder die Problemeingrenzung. Auf diese Weise können Sie Ihre Strategie für die digitale Transformation ermitteln und ermöglichen es Ihrem Team, das Ziel für dieses spezifische Projekt zu verstehen und zu definieren.

Bedenken Sie jedoch, dass Ihre Ziele vielleicht nicht immer von den Kunden wahrgenommen werden. Manchmal ist das gewünschte Ergebnis für den Endkunden nicht erkennbar, z. B. schnellere Ladezeiten der Website oder kürzere Lieferfristen. Daher überprüfen Sie den Erfolg Ihrer digitalen Transformationsstrategie am besten anhand der Erfolgskennzahlen Ihres Unternehmens.

Benutzen Sie Techniken des Change Management

Überlegen Sie noch vor dem ersten Entwurf einer Initiative zur digitalen Transformation, wie sich diese nicht nur auf die Kunden, sondern vor allem auch auf die Mitarbeiter auswirken wird, die für die Umsetzung der Initiative zuständig sind. Große und unternehmensweite Veränderungen können bei einigen Mitarbeitern auf Widerstand stoßen. Dem können Sie vorbeugen, indem Sie eine solide Change-Management-Strategie entwickeln, bevor Sie die Veränderung zur Sprache bringen.

Bei Änderungen, die sich vor allem auf Ihre Kunden auswirken, empfehlen wir, zunächst ein kleines Pilotprojekt durchzuführen, um die Resonanz der Kunden zu testen. Ein solches Kundenfeedback – bereits zu Beginn des Projektes – verschafft Ihrem Team das nötige Verständnis für die Wünsche und Erwartungen Ihrer Kunden und zeigt Ihnen, wie Sie diese am besten erfüllen können.

Lesenswert: Entwickeln von Problemlösungsstrategien mit dem Design Thinking Process

Die Vorteile einer digitalen Transformation

Bei der digitalen Transformation geht es nicht einfach darum, stets mit den neuesten Technologien zu arbeiten, um mit der Zeit zu gehen. Bei richtiger Umsetzung werden Sie und Ihr Unternehmenin auf mehreren Ebenen davon profitieren. Diese sind:

1. Gleichauf mit der Konkurrenz

Jedes Mal, wenn ein Wettbewerber neue Technologien in sein Unternehmen einführt, versuchen Sie trotz veralteter Systeme mit ihm Schritt zu halten? Das ist eine große Herausforderung. Dank der digitalen Transformation wird sich Ihr Team viel schneller an Neuerungen anpassen und mit der Konkurrenz mithalten können.

Lesenswert: Anleitung zur Durchführung einer Wettbewerbsanalyse – mit Beispielen

2. Freie Bahn für Innovationen

Die Umstellung von einem eher stagnierenden Geschäftsmodell auf ein neues, effizienteres wird den Weg für mehr Innovation in Ihrem Unternehmen ebnen. Freie Bahn für neue Geschäftsmodelle, neue Chancen und selbst für neue Produkte. 

Schauen wir uns ein Beispiel an. Bei seiner Gründung war Netflix ein Dienst, der Filme per Post verlieh. Dies verschaffte dem Unternehmen einen Vorteil gegenüber den gewöhnlichen Videotheken, da seine Kunden sich den Weg zur Videothek sparen konnten. Dank neuer Technologien und der digitalen Transformation beschloss Netflix, sein Geschäftsmodell neu auszurichten, und wurde zu einem der ersten erfolgreichen Streaming-Dienste der Geschichte. Das Unternehmen ebnete schließlich den Weg für andere Streaming-Plattformen. Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie eine kluge digitale Transformationsstrategie eine gesamte Branche revolutionieren kann.

3. Verbesserte Agilität im Team

Es vergeht kein Tag, an dem keine neue Technologie eingeführt oder verbessert wird. Wenn Ihr Team innovativ sein und die neuesten Technologien nutzen will, muss es schnell auf neue Entwicklungen reagieren können. Im Zuge der Einführung einer digitalen Strategie für Ihr Unternehmen wird Ihr Team lernen, sich schneller an solche Veränderungen anzupassen. Denn je flexibler Ihr Team ist, desto eher kann es sich umorientieren, wenn neue digitale Innovationen auftauchen.

Lesenswert: Der Einsteiger-Leitfaden für agile Methoden

4. Verbessertes Kundenerlebnis

Viele der heutigen digitalen Technologien wurden erst durch die digitale Transformation ermöglicht. So gäbe es ohne die digitale Transformation beispielsweise keine künstliche Intelligenz, kein Internet der Dinge (IOT), kein maschinelles Lernen, keine Blockchain, kein Cloud Computing, keine Automatisierung und vieles mehr. Das Schöne am digitalen Zeitalter ist, dass all diese Innovationen dabei helfen, das Kundenerlebnis zu verbessern.

Nehmen wir zum Beispiel Spotify. Spotify analysiert das Hörverhalten seiner Nutzer und bietet ihnen auf dieser Grundlage neue Musikvorschläge an. Diese Strategie trägt dazu bei, das Musikerlebnis eines Spotify-Nutzers völlig individuell zu gestalten, was wiederum dazu beiträgt, seine Kundenbindung an diese Marke zu stärken.

5. Mehr Produktivität und Effizienz

Wenn Sie Ihre Betriebsabläufe durch neue Technologien unterstützen, können Sie die Produktivität und Effizienz Ihres Unternehmens steigern. So lassen sich viele manuelle und zeitintensive Aufgaben automatisieren, z. B. Abfolge von Bearbeitungsphasen (Genehmigungen, Unterschriften).

Durch die Automatisierung solcher manuellen aber zeitraubenden Abläufe verbleibt Ihren Mitarbeitern mehr Zeit für strategisch wichtige Aufgaben. So kann sich Ihr Team voll und ganz darauf konzentrieren, positive Geschäftsergebnisse zu erzielen, statt seine Zeit mit der sogenannten Arbeit rund um die Arbeit zu vergeuden.

Automatisieren Sie Ihre Arbeit mit Asana

6. Einfachere Skalierbarkeit

Es ist Ihnen bestimmt schon aufgefallen, dass viele Start-ups neue Technologien für ihre Geschäftsprozesse nutzen. Das liegt daran, dass sich mithilfe solcher Technologien eine solide Grundlage schaffen lässt, die man problemlos ausbauen kann, wenn das Unternehmen wächst. Es ist viel einfacher, neue digitale Technologien zu implementieren, wenn bereits eine digitale Strategie vorhanden ist, die sich bewährt hat. 

Entwickeln Sie Ihre digitale Transformationsstrategie im Team

Besonders in der Kommunikation ist der digitale Wandel eine große Hilfe. Dank moderner Technologien wurde die Zusammenarbeit im Team revolutioniert. Unsere gesamte Arbeitsweise hat sich zum Besseren verändert – und der digitale Wandel leistet einen wichtigen Beitrag dazu. Daher sollten Sie die Strategie für Ihre digitale Transformation gemeinssam mit Ihrem Team erarbeiten.

Verwenden Sie für Ihre digitale Transformationsstrategie ein Work Management Tool

Mit einem Tool für kollaboratives Work Management wird die Zusammenarbeit im Team noch einfacher. Es ermöglicht Ihnen, Ihre gesamte Strategie für die digitale Transformation an einem Ort zu bündeln, damit alle Beteiligten wissen, wer was bis wann erledigt. Ein Arbeitsmanagement-Tool wie Asana kann Ihrem Team helfen, strukturiert vorzugehen und den Überblick zu behalten. Lesen Sie mehr darüber, wie Ihr Team Asana nutzen kann.

Asana kostenlos testen

Verwandte Ressourcen

Artikel

PMO: Definition, Aufgaben und Vorteile!