Gruppe vs. Team: Was ist der Unterschied?

Team Asana – FotoTeam Asana14. Oktober 20215 Minuten Lesezeit
facebooktwitterlinkedin
Gruppe vs. Team: Was ist der Unterschied? – Artikel-Bannerbild

Zusammenfassung

Eine Gruppe ist eine Ansammlung von Einzelpersonen, die ihre Bemühungen koordinieren, während ein Team eine Gruppe von Menschen ist, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. Um die Arbeitsbeziehungen zu verbessern, ist es wichtig, die Unterschiede zwischen den beiden zu verstehen, um eine gesunde Arbeitsdynamik zu fördern. Hier erfahren Sie mehr.

Ganz gleich, ob Sie ein neues Team oder eine bereits bestehende Gruppe leiten, die Schaffung eines angenehmen Arbeitsplatzes, der eine transparente Kommunikation ermöglicht, ist entscheidend. Überraschenderweise gibt es einen großen Unterschied zwischen der Leitung einer Gruppe und eines Teams. 

Auch wenn sie sich auf den ersten Blick ähneln, gibt es doch viele wichtige Unterschiede, die sich auf Ihre Arbeitsweise auswirken können.

Um Ihre Arbeitsbeziehungen zu verbessern, ist es wichtig, die Unterschiede zwischen einer Gruppe und einem Team zu verstehen und zu wissen, wie man einen gesunden Kommunikationsstil am Arbeitsplatz fördert. 

Gruppe vs. Team

Eine Gruppe ist eine Ansammlung von Einzelpersonen, die ihre Bemühungen koordinieren, während ein Team eine Gruppe von Personen ist, die ein gemeinsames Ziel verfolgen. Obwohl beide ähnlich sind, unterscheiden sie sich in Bezug auf Entscheidungsfindung und Teamarbeit. 

Gruppen vs. Teams

In einer Arbeitsgruppe sind die Gruppenmitglieder unabhängig voneinander und haben eine individuelle Verantwortlichkeit. In einem Team hingegen teilen die Teammitglieder eine gegenseitige Verantwortung und arbeiten eng zusammen, um Probleme zu lösen. Diese Dynamik wirkt sich auf die Art und Weise aus, wie Aufgaben bearbeitet werden, und auf die Zusammenarbeit insgesamt. 

Software zur Zusammenarbeit von Asana – jetzt ausprobieren

Was ist eine Gruppe?

Kurz gesagt, eine Gruppe ist eine Anzahl von Menschen, die zusammenarbeiten. Sie haben individuelle Ziele, auf die sie gemeinsam hinarbeiten. Gruppen arbeiten zwar auf getrennte Ziele hin, haben aber ein gemeinsames Interesse oder gemeinsame Identitätsmerkmale, die sie zusammenbringen.

Was ist eine Gruppe?

Es gibt zwei Arten von Gruppen: informelle Gruppen und formelle Gruppen. Informelle Gruppen bilden sich auf natürliche Weise aufgrund gemeinsamer Interessen, Identitäten oder sozialer Ziele. Formelle Gruppen werden von Unternehmensleitern gegründet, um eine bestimmte Aufgabe für ein Unternehmen zu erfüllen.

Vorteile von Gruppen

Es gibt eine Debatte darüber, ob Gruppen oder Teams besser sind. Tatsache ist, dass beide Vor- und Nachteile haben, und es liegt an Ihnen, zu entscheiden, was für Ihre Bedürfnisse am besten geeignet ist. Hier sind einige Vorteile von Gruppen:

  • Gruppen bauen temporäre Beziehungen auf: Da sich Gruppen darauf konzentrieren, dass die einzelnen Mitglieder gleichzeitig an etwas arbeiten, bauen sie zeitlich begrenzte Arbeitsbeziehungen auf, z. B. in Form von kurzfristigen externen Projekten oder zeitlich begrenzter interner Beratung. 

  • Gruppen sind großartig für Effizienz: Während Teams daran arbeiten, im Sinne eines gemeinsamen Ziels effizient voranzukommen, konzentrieren sich Gruppen auf die individuelle Effizienz. Dies kann die Effektivität bei der Betrachtung von Einzelarbeit und größeren Gruppenvorhaben verbessern. 

  • Gruppen konzentrieren sich auf die individuelle Entwicklung: Da Gruppen die individuelle Arbeit fördern, konzentrieren sie sich auch auf die individuelle Entwicklung von Personen. Dies zeigt sich in Form von einzelnen Experten anstelle eines Teams von Experten.

Die Arbeit in einer Gruppe hat zwar ihre Vorteile, aber auch einige Nachteile. Sehen wir uns einige Gründe an, warum die Arbeit in einer Gruppe vielleicht nicht das Richtige für Sie ist. 

Lesenswert: Effizienz vs. Effektivität im Arbeitsalltag: Warum Ihr Team beides benötigt

Nachteile von Gruppen

Gruppen fördern zwar die individuelle Arbeit und die berufliche Entwicklung, bieten aber nicht alle Vorteile der Arbeit in einem Team. Zu diesen Nachteilen gehören die fehlende Verknüpfung von Arbeit und Zielen und das Fehlen von Teamzusammengehörigkeit. 

Hier sind einige Nachteile der Arbeit in einer Gruppe:

  • Gruppen können den Einzelnen entfremden: Da Gruppen individuell arbeiten, wird nicht so viel Zeit für die Teambildung aufgewendet. Dieser Mangel an Teamarbeit kann den Einzelnen entfremden und zu Kommunikationsproblemen führen. 

  • Gruppen unterstützen die Unternehmensziele nicht: Ebenso kann dieser Mangel an Teamarbeit eine Lücke in der organisatorischen Klarheit verursachen. Dadurch wird es schwierig, die Arbeit mit den Unternehmenszielen zu verbinden. 

Diese Nachteile sind der Grund, warum einige Unternehmen die Arbeit in Teams bevorzugen. Deshalb ist es wichtig, auch die Vor- und Nachteile von Teams zu verstehen.

Was ist ein Team?

Ein Team besteht aus einer Reihe von Personen, die zusammenarbeiten, um einen gemeinsamen Zweck oder ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Jedes Team ist die Summe seiner Teile, was bedeutet, dass die Mitglieder des Teams aufeinander angewiesen sind, um das Ziel zu erreichen. 

Was ist ein Team?

Teams arbeiten zusammen, um Probleme zu lösen, neue Produkte zu entwickeln und andere Aufgaben zu erfüllen, wie z. B. die Abstimmung von Leidenschaften und Zielen. Es gibt einige verschiedene Arten von Teams, darunter abteilungsübergreifende Teams, Prozessteams und selbstverwaltete Teams. Sie alle unterscheiden sich leicht voneinander, haben aber ähnliche Vor- und Nachteile. 

Vorteile von Teams

Die Arbeit in einer Teamumgebung hat viele Vorteile, die alle darauf zurückzuführen sind, dass man auf dieselben Ziele hinarbeitet und die Mitglieder bei einem gemeinsamen Vorhaben unterstützt. Viele Unternehmen arbeiten im Team und nicht in einer Gruppe, weil sie die Vorteile der Zusammenarbeit schätzen. Dazu gehören höhere Produktivität und schnellere Problemlösung. 

Hier sind einige Vorteile von Teamarbeit:

  • Teams bauen auf Zusammenarbeit und Synergie auf: Teamarbeit kann Zusammenarbeit und Synergie fördern. Diese tragen zur Unterstützung des Gesamtziels bei und können die Kommunikation und organisatorische Transparenz fördern. 

  • Teams fördern die Gruppenproduktivität: Während Gruppen die Effizienz fördern, sind Teams in Bezug auf Produktivität im Vorteil. Das liegt daran, dass die Teammitglieder sich gegenseitig bei der Arbeit unterstützen und zur Lösung des Gesamtproblems beitragen, was die Arbeit produktiver macht. 

  • Teams eignen sich besser zur Problemlösung: Je mehr Leute zusammen brainstormen, desto besser. Deshalb kann Teamarbeit dazu beitragen, Probleme beim ersten Mal schneller und effektiver zu lösen. 

Die Vorteile der Arbeit in Teams können dazu beitragen, dass Unternehmen dank Teamarbeit und Kommunikation florieren. Allerdings gibt es auch einige Nachteile, die Sie berücksichtigen sollten. 

Lesenswert: Mehr als ein Schlagwort: Wie man Teamsynergie aufbaut

Nachteile von Teams

Teams haben zwar eine Reihe von Vorteilen, aber auch einige Nachteile. Zu diesen Nachteilen gehören Probleme bei der Förderung der individuellen Entwicklung und Effizienzprobleme. 

Hier sind einige Nachteile von Teamarbeit:

  • Teams konzentrieren sich nicht immer auf die individuelle Entwicklung ihrer Teammitglieder: Auch wenn dies nicht immer der Fall ist, tun sich manche Teams schwer damit, die individuelle Entwicklung zu fördern. Das liegt daran, dass die Ergebnisse meist auf das übergeordnete Ziel ausgerichtet sind und nicht auf das, was für jeden Einzelnen am besten ist. 

  • Teams haben möglicherweise Effizienzprobleme: Teams haben einen Produktivitätsvorteil, aber möglicherweise Schwierigkeiten mit Effizienz, wenn nicht die richtigen organisatorischen Abläufe eingeführt werden. Dies kann dazu führen, dass die Arbeit länger dauert als erwartet und Fristen nicht eingehalten werden. 

Auch wenn Teams mit diesen Nachteilen zu kämpfen haben, gibt es Möglichkeiten, die Auswirkungen mit den richtigen Verfahren und Führungsansätzen zu minimieren. Der Schlüssel dazu ist eine klare Organisation, die sowohl Teams als auch Einzelpersonen unterstützt. 

Wie man Gruppen und Teams leitet

Jetzt, da Sie die Vor- und Nachteile von Gruppen und Teams kennen, fragen Sie sich vielleicht, wie sich beide in einem Unternehmen auswirken. Das ist eine wichtige Frage, wenn Sie überlegen, wie Sie eine Gruppe oder ein Team in Ihrem derzeitigen Unternehmen leiten können.

Auf Gruppen ausgerichtete Unternehmen: 

Wenn es um organisatorisches Gruppenverhalten geht, gibt es viel zu beachten, das auf Funktionalität und Gruppendynamik beruht. Die Gruppendynamik beschreibt die Interaktionen, Einstellungen und Verhaltensweisen zwischen einer Personengruppe. Je nachdem, wie man sie gestaltet, kann sich die Gruppendynamik positiv oder negativ auf die Teamarbeit auswirken. 

Eine gesunde Gruppendynamik zeichnet sich durch reibungslose Zusammenarbeit und Transparenz aus. Eine ungesunde Gruppendynamik kann aus einem Mangel an Teamarbeit bestehen, der zu einer Isolierung des Einzelnen führt. Um eine ungesunde Gruppendynamik zu verhindern, sollten Sie eine teamorientierte Strategie umsetzen, die sich auf den Abbau von Kommunikationsbarrieren konzentriert. 

Tipp für die Gruppenleitung: Um Kommunikationsproblemen vorzubeugen, sollten Sie Teambuilding-Spiele organisieren, welche die Zusammenarbeit in der Gruppe und eine gesunde Gruppendynamik fördern.

Auf Teams ausgerichtete Unternehmen: 

Unternehmen, in denen die Teamdynamik im Vordergrund steht, haben in der Regel mehr Transparenz und weniger Kommunikationsprobleme. Das liegt daran, dass die Teams auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten und sich auf die gemeinsame Lösung von Problemen konzentrieren. 

Dies führt zu einem gesunden Organisationsverhalten und positiven, wechselseitigen Beziehungen. Um noch einen Schritt weiter zu gehen, sollten Sie die gemeinsamen Ziele im Auge behalten und Ihr Team dazu befähigen, sich bei der Erreichung dieser Ziele aufeinander zu verlassen. 

Tipp für die Teamleitung: Kommunizieren Sie sowohl die Projektziele als auch die Unternehmensziele, um Transparenz zu schaffen und die Arbeit an den jeweiligen Zielen auszurichten. 

Zusammenarbeit fördern: durch den Übergang von einer Gruppe zu einem Team

Die richtige Dynamik kann sich von Team zu Team unterscheiden. Dennoch kann die Teamdynamik dazu beitragen, die Zusammenarbeit am Arbeitsplatz und die gegenseitigen Beziehungen zu stärken. 

Egal, ob Sie Gruppen oder Teams leiten, denken Sie immer daran, die individuelle Entwicklung im Auge zu behalten und die Kommunikation zu fördern, um die Produktivität zu verbessern. 

Suchen Sie nach weiteren Möglichkeiten zur Steigerung der Produktivität? Asana hilft dabei, den Überblick über das Aufgabenmanagement zu behalten und sorgt dafür, dass alle in einem gemeinsamen Arbeitsbereich organisiert sind. 

Steigern Sie Ihre Produktivität mit Asana

Verwandte Ressourcen

Artikel

Building a cross-functional team: 9 tips and benefits