Wie sich Teammoral auf die Leistung Ihrer Mitarbeiter auswirkt

Sarah Laoyan – FotoSarah Laoyan21. Juli 20217 Minuten Lesezeit
facebooktwitterlinkedin
Teammoraltipps - Header-Bild

Wenn Sie ein Team zusammenstellen, suchen Sie nach Teammitgliedern mit den richtigen Fähigkeiten, die Ihrem Unternehmen helfen, seine Ziele zu erreichen. Damit Ihr Team sein volles Potenzial ausschöpfen kann, müssen Sie dafür sorgen, dass es bei der Arbeit unterstützt wird und sich einbringt. Hier kommt die Teammoral ins Spiel. Wie fördern – und erhalten – Sie eine hohe Arbeitsmoral und Zufriedenheit bei allen Teammitgliedern, wenn Ihr Team wächst? 

Der Aufbau und die Aufrechterhaltung der Arbeitsmoral beginnt mit Ihrer Unternehmenskultur. Eine klare Unternehmenskultur dient als Orientierung für Moral, sollte etwas schief läuft. Möchten Sie mehr über die Förderung und Aufrechterhaltung einer guten Arbeitsmoral erfahren? Dann sind Sie hier richtig.

Was ist Arbeitsmoral?

Team- oder Arbeitsmoral ist die allgemeine Einstellung der Mitarbeiter zu ihrer Organisation oder ihrem Unternehmen. In diesem Kontext kann Moral als das Vertrauen beschrieben werden, das eine Person oder Gruppe in Ihre Organisation oder Ihr Unternehmen hat. 

Eine gute Arbeitsmoral bedeutet, dass die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter hoch ist – sie sind im Allgemeinen also engagiert bei der Arbeit. Wenn Sie eine niedrige Arbeitsmoral feststellen, bedeutet dies, dass Ihre Mitarbeiter unzufrieden sind. Achten Sie darauf, ob jemand unter Burnout leidet oder sich mit der Arbeit unzufrieden fühlt. Dies sind zwar sehr allgemeine Beispiele, aber es gibt viele Aspekte, welche die Arbeitsmoral beeinflussen können.

3 Möglichkeiten, um die Arbeitsmoral zu fördern

Die Förderung und Aufrechterhaltung der Arbeitsmoral beginnt bei der Teamleitung. Als Teamleiter können Sie eine Reihe von Dingen tun, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu fördern und aufrechtzuerhalten:

1. Mit gutem Beispiel vorangehen

Menschen sind soziale Wesen, und es liegt in der Natur der Sache, dass wir uns in Hinblick auf unser eigenes Verhalten an denjenigen orientieren, die eine Führungsposition innehaben. Zwar hat jeder seine eigene Art, zu führen, aber hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie mit gutem Beispiel vorangehen können, um eine gesunde Arbeitsmoral im Team zu schaffen:

  • Beteiligen Sie sich an der Arbeit Ihres Teams. Indem Sie sich in die Arbeit Ihres Teams einbringen, zeigen Sie nicht nur, dass Sie ihnen die Arbeit zutrauen, sondern auch, dass Sie sich für die Arbeit interessieren. Engagierte Führungskräfte verstehen die Arbeit ihres Teams besser. Zeigen Sie dann Ihre Unterstützung, indem Sie betonen, wie ihre individuelle Arbeit mit den allgemeinen Unternehmenszielen zusammenhängt.

  • Handeln Sie im Zweifelsfall mit Empathie. Gute Führungskräfte zeigen ihren Mitarbeitern, dass sie ihnen wichtig sind – nicht nur als Mitarbeiter, sondern auch als Mensch. Einfühlsame Führungskräfte geben Anerkennung, wo Anerkennung gebührt, erlauben wenn nötig Flexibilität, und erkundigen sich regelmäßig bei Teammitgliedern, um zu sehen, wie es ihnen geht.

  • Setzen Sie auf Transparenz. Teilen Sie regelmäßig Informationen über Veränderungen im Unternehmen, Herausforderungen, die sich Ihrem Team stellen, oder sogar über Ihr eigenes Leben mit. Indem Sie Ihrem Team zeigen, dass Sie auch ein Mensch sind, schaffen Sie einen sicheren Raum für Teammitglieder, in dem sie ihre Gefühle offen mitteilen können.

  • Bitten Sie um Feedback. Eine gute Führungskraft schafft Gelegenheiten für offenes Feedback und nimmt sich dieses zu Herzen. Ganz gleich, ob Sie dies in einem Einzelgespräch, in einer Gruppe oder anonym tun, das Einholen von Feedback kann Ihren Mitarbeitern das Gefühl geben, gehört zu werden. Auf diese Weise ist es unwahrscheinlicher, dass die Mitarbeiter Missstände mit anderen Kollegen besprechen, was die Arbeitsmoral beeinträchtigen kann.

Lesenswert: Eine Asana-Führungskraft verrät, wie Sie mit gutem Beispiel vorangehen können

2. Vertrauen im Team aufbauen

Wenn Sie Vertrauen zu Ihrem Team aufbauen, teilen Sie die Verantwortung, so dass jeder dazu in der Lage ist, Aufgaben effektiv und selbständig zu erledigen. Dies können Sie erreichen, indem Sie ihren Mitarbeitern die Freiheit geben, Entscheidungen zu treffen, und sie ermutigen, ihre Fähigkeiten zu erweitern. Wenn Sie ihnen zutrauen, gute Entscheidungen zu treffen, sind sie überzeugter davon, dass ihre Stimme und ihre Meinung zählen. Davon profitiert das gesamte Team, denn jedes Teammitglied kann seine individuellen Stärken und Perspektiven einbringen und sinnvoll nutzen.

Wenn Ihr Team hart arbeitet, sollten Sie Ihren Mitarbeitern die Wertschätzung entgegenbringen, die sie verdienen. Identifizieren Sie die Teammitglieder, die etwas bewirken, und würdigen Sie sie für ihre besondere Arbeit. Eine pauschale Aussage trägt nicht viel zur Mitarbeitermoral bei, aber die Hervorhebung bestimmter Beiträge zeigt, dass Ihnen ihre Arbeit und ihr Einfluss auf das Unternehmen am Herzen liegen.

Beispiele für sinnvolle Anerkennung von Mitarbeitern:

  • „Vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, dieses Treffen auf den letzten Drücker zu ermöglichen. Ich weiß, dass Sie einen vollen Terminkalender haben und weiß Ihre Flexibilität zu schätzen.“

  • „Die zusätzliche Folie, die Sie der Präsentation hinzugefügt haben, war sehr wertvoll. Danke, dass Sie Ihr Fachwissen mit uns geteilt haben.“

  • „Ich danke Ihnen für Ihre Geduld im Umgang mit diesem schwierigen Kunden. Die Geduld, die Sie an den Tag gelegt haben, ist ein fantastisches Beispiel dafür, was unsere Teammitglieder anstreben sollten.“

3. Angestellte auch außerhalb der Arbeit dabei unterstützen, ihr Potenzial auszuschöpfen

Das allgemeine Wohlbefinden Ihres Teams ist für die Arbeitsmoral ebenso wichtig wie die Arbeitsbelastung und Ressourcen. Wenn Sie sich dafür einsetzen, dass Ihre Mitarbeiter außerhalb der Arbeit ein gesundes und erfülltes Leben führen, werden sie sich bei der Arbeit eher engagieren und ein positives Arbeitsumfeld für andere Teammitglieder schaffen.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben ist ein wichtiger Faktor für das Wohlbefinden Ihres Teams. Wenn jemand mit mehreren Terminen und kranken Kindern zu kämpfen hat und gleichzeitig versucht, am nächsten Tag einen klaren Kopf bei der Arbeit zu behalten, ist das ein Rezept für Burnout. Laut der von Asana durchgeführten Umfrage zu Anatomie der Arbeit gaben 71 % der Befragten an, im Jahr 2020 mindestens einmal Symptome eines Burnouts gehabt zu haben.

Ermöglichen Sie es Ihrem Team, sich zu entfalten, indem Sie eine gesunde Work-Life-Balance fördern. Bieten Sie regelmäßige Pausen an – längere Auszeiten – und nicht nur tägliche Mittagspausen. Wenn Sie Ihre Mitarbeiter ermutigen, sich eine Auszeit zu nehmen, fördert dies nicht nur die Produktivität, sondern auch die Arbeitsmoral. 

Mitarbeiter sind auch eher mit ihrem Arbeitsplatz zufrieden, wenn sie Zugang zu Angeboten haben, die es ihnen ermöglichen, sich auch außerhalb des Arbeitsplatzes zu entfalten. Angebote wie Kinderbetreuung, Elternurlaub, Beförderung und Gesundheitsfürsorge können alle zum Engagement der Mitarbeiter beitragen. Dies sind alles Dinge, die außerhalb der Arbeit liegen und sich auf das tägliche Leben eines Menschen auswirken können. Wenn gute Sozialleistungen angeboten werden, können sich die Mitarbeiter darauf konzentrieren, ihre Arbeit gut zu erledigen, anstatt sich über ihre Pflichten außerhalb der Arbeit Gedanken zu machen. Während die Sozialleistungen nur von einem kleinen Teil der Mitarbeiter festgelegt werden, können die Teamleiter ihre Stimme nutzen, um für die Leistungen einzutreten, die ihr Team braucht, um erfolgreich zu sein. 

Faktoren mit negativem Einfluss auf die Teammoral

Arbeitsmoral ist ein wichtiger Aspekt der Unternehmenskultur, der konsequent beachtet und gepflegt werden muss. Wenn Sie nicht darauf bedacht sind, eine starke Teamkultur zu schaffen, kann die Moral sinken. Hier sind ein paar Dinge, die zu niedriger Arbeitsmoral beitragen:

Stressige Unternehmenskultur

Vieles kann zu einer stressigen Unternehmenskultur beitragen. Häufige betriebliche Veränderungen und eine hohe Fluktuationsrate sind Dinge, die bei den Beschäftigten zu hohem Stress führen können. 

Häufige Veränderungen in Unternehmen können bei den Mitarbeitern Stress verursachen, weil sie sich unsicher fühlen. Wenn sich ein Unternehmen nicht entscheiden kann, wie es seine Teammitglieder organisiert oder keine Standardprozesse einführt, wird es für die Mitarbeiter schwierig, ihre Arbeit effektiv zu erledigen. Beispielsweise kann ein Team einen Manager haben, der einen bestimmten Prozess festlegt, und innerhalb weniger Monate einen neuen Manager und einen völlig anderen Prozess. Die Umstellung von Prozessen innerhalb kurzer Zeit kann zu Verwirrung und Hektik führen.

Eine hohe Fluktuationsrate kann auch Stress für Ihr Team bedeuten. Wenn Sie ständig neue Mitarbeiter einarbeiten müssen, bedeutet das mehr Arbeit für die Teammitglieder. Neben der Einstellung neuer Mitarbeiter dauert es auch eine gewisse Zeit, bis diese sich vollständig eingearbeitet haben. Wenn die Fluktuation hoch ist, hat Ihr Team nicht die Möglichkeit, sich auf die Arbeit zu konzentrieren, für die es eingestellt wurde, sondern muss sich mehr darauf konzentrieren, neue Teammitglieder einzuarbeiten. Wenn Teammitglieder ständig hinzukommen und wieder gehen, dauert es bis zum Abschluss der Arbeit, die Ihrem Unternehmen beim Erreichen seiner Ziele hilft, länger.

Wenn Teamleiter einen Anstieg der Fluktuationsrate feststellen, ist es notwendig, Strategien zu entwickeln, um ein Sinken der Arbeitsmoral zu verhindern. Der Aufbau einer starken Teamdynamik und Schulungsmaßnahmen für Teammitglieder, die sicherstellen, dass bei Ausfall eines anderen Teammitglieds eine angemessene Vertretung vorhanden ist, helfen Ihren Teammitgliedern dabei, den Ball unabhängig von den Geschehnissen auf Unternehmensebene am Laufen zu halten.

Unbeständige Führung

Die Führungsetage spielt eine große Rolle für die Unternehmenskultur und die Arbeitsmoral. Wenn Führungskräfte häufig wechseln, haben die Mitarbeiter nicht genug Zeit, um eine Beziehung zu ihrem Vorgesetzten aufzubauen. Es ist wichtig, dass Sie sich Zeit nehmen, um Ihre persönliche Beziehung zu Ihren Mitarbeitern zu fördern. Ihre Mitarbeiter müssen wissen, dass sie einen Fürsprecher auf ihrer Seite haben. Führungskräfte haben auch die Aufgabe, eine Verbindung zu den allgemeinen Unternehmenszielen und -aussichten herzustellen. Wenn sich diese ständig ändern, erhalten die Mitarbeiter möglicherweise nicht die Informationen, die sie benötigen, oder fühlen sich nicht mit dem übergeordneten Zweck ihrer Arbeit verbunden.

Ähnlich wie der Mangel an Klarheit über die Ziele kann auch ein Mangel an Transparenz bezüglich der Leistung eines Unternehmens als Ganzes die Arbeitsmoral der Mitarbeiter schnell senken. Wenn Mitarbeiter hohe Fluktuation, Krisensitzungen und ständige Wechsel in der Führung erleben, sind das sichere Anzeichen dafür, dass etwas nicht in Ordnung ist. Und wenn Führungskräfte echte Herausforderungen nicht mit Authentizität und Transparenz angehen, können die Mitarbeiter das Vertrauen in die Führung verlieren und die Arbeitsmoral sinkt.

Eine klare Kommunikation zwischen Führungskräften und Mitarbeitern kann diesen Stressfaktoren entgegenwirken. Wenn die Führungsebene den Mitarbeitern Klarheit über ihre Aufgaben, Zuständigkeiten und Prozesse verschafft, wissen sie genau, was sie zum Erreichen der Ziele tun müssen. Mit mehr Klarheit können die Teammitglieder an Dingen arbeiten, die direkt zu den Unternehmenszielen beitragen.

Lesenswert: 12 Tipps für eine effektive Kommunikation am Arbeitsplatz

Wie Sie die Arbeitsmoral bei ortsungebundener Arbeit aufrecht erhalten

Die Stimmung unter den Mitarbeitern kann sich jederzeit ändern – und einige der Gründe für diese Änderung sind möglicherweise überhaupt nicht arbeitsbezogen. Nehmen wir zum Beispiel die COVID-19-Pandemie. Viele Menschen mussten ihre täglichen Arbeitsabläufe drastisch ändern und sich von heute auf morgen auf das Homeoffice einstellen.

Die Pandemie war ein großer externer Stressfaktor, auf den Unternehmen nur wenig Einfluss hatten. Dieser Wandel veränderte die Arbeitsweise vieler Unternehmen drastisch. Um die Arbeitsmoral ihrer neuen ortsunabhängigen Teams aufrechtzuerhalten, passten sich viele Unternehmen an die stressigen Umstände der Pandemie an, indem sie zusätzliche Leistungen und Unterstützung anboten. Bei Asana führten wir globale Betriebsferien und Unterstützung für die psychische Gesundheit ein, um die Moral der Teams aufrechtzuerhalten und die Teammitglieder beim Wechsel zur Homeoffice-Arbeit zu unterstützen. 

Warum sollte Ihnen die Arbeitsmoral wichtig sein?

Die Förderung einer gesunden Teammoral und Unternehmenskultur ist ein wichtiger Schritt zur langfristigen Mitarbeiterzufriedenheit. Aber warum ist es so wichtig, dass Ihr Unternehmen eine hohe Arbeitsmoral aufrechterhält? Hier sind ein paar Gründe:

Eine bessere Moral führt zu glücklicheren Angestellten

Wenn Mitarbeiter glücklich sind und eine gute Work-Life-Balance haben, ist es wahrscheinlicher, dass sie qualitativ bessere Arbeit leisten. Mitarbeiter, die weniger Stress haben, sind konzentrierter, kreativer und offener für Veränderungen und neue Ideen. 

Weniger gestresste Mitarbeiter bedeuten auch gesündere Mitarbeiter. Nach Angaben der Mayo Clinic können chronisch gestresste Menschen ein erhöhtes Risiko für gesundheitliche Beschwerden wie Verdauungsprobleme, Muskelverspannungen, Kopfschmerzen, Bluthochdruck und psychische Probleme haben. Wenn Menschen weniger gestresst sind, treten diese Gesundheitsprobleme seltener auf. Das körperliche und geistige Wohlbefinden der Mitarbeiter kann zu einer höheren Produktivität und weniger Ausfällen aufgrund von Gesundheitsproblemen führen.

Lesenswert: 6 Tipps von Asana-Führungskräften zum Aufbau einer starken Unternehmenskultur

Eine bessere Moral führt zu einer erhöhten Mitarbeiterbindung

Wenn Mitarbeiter glücklich und engagiert sind und eine positive Einstellung zu ihrem Unternehmen haben, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie sich nach einem neuen Arbeitsplatz umsehen. Und nicht nur das: Zufriedene Mitarbeiter sind das beste Aushängeschild, um neue Talente anzuwerben. Engagierte Mitarbeiter sind eher bereit, andere auf eine offene Stelle hinzuweisen und sich positiv über das Unternehmen zu äußern.

Ich glaube fest daran, dass Zusammenarbeit der Schlüssel zur Lösung der größten Herausforderungen der Welt ist. Die Arbeit bei Asana gibt mir die Möglichkeit, Teams bei der Bewältigung einiger der größten Aufgaben der Welt zu unterstützen, und sei es nur im Kleinen, indem ich unsere neuen Mitarbeiter mit den Tools ausstatte, die sie für den Erfolg benötigen.

Gute Moral beginnt mit tollen Führungskräften

Die Leitung und Kultur Ihres Unternehmens sind die Grundlage für eine gute Arbeitsmoral. Haben Sie Interesse an weiteren Informationen darüber, wie Sie die Führung in Ihrem Unternehmen verbessern können? Weitere Artikel für Führungskräfte finden Sie in Asanas Ressourcensammlung.

Verwandte Ressourcen

Artikel

10 limiting beliefs and how to overcome them