Warum Sie den Frosch als Erstes essen sollten

Sarah Laoyan – FotoSarah Laoyan7. Oktober 20214 Minuten Lesezeit
facebooktwitterlinkedin
Warum Sie den Frosch als Erstes essen sollten – Artikel-Bannerbild

Zusammenfassung

Mark Twain sagte einmal, wenn man einen lebenden Frosch essen müsse, solle man das gleich morgens tun. So könne einem für den Rest des Tages nichts Schlimmeres mehr passieren. Die „Iss den Frosch“-Strategie ist eine Priorisierungs- und Produktivitätsmethode, die dabei hilft, schwierige Aufgaben besser zu identifizieren. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die „Iss den Frosch“-Methode anwenden können, um mit dem Aufschieben von Aufgaben endgültig Schluss zu machen und Ihre persönliche Produktivität zu steigern.

Kennen Sie diese Tage, an denen Sie auf Ihre Aufgabenliste schauen und keine Ahnung haben, wo Sie anfangen sollen? Wie legen Sie fest, welche Aufgaben Priorität haben? Wie können Sie die komplette Liste am besten abarbeiten? 

Mark Twain sagte einmal, wenn man einen lebenden Frosch essen müsse, solle man dies als Erstes am Morgen tun, damit einem für den Rest des Tages nichts Schlimmeres mehr passieren könne. Diese Produktivitätsmethode, die so genannte „Iss den Frosch“-Methode, ist eine großartige Vorgehensweise, um Ihre tägliche Aufgabenliste zu organisieren und zu bewältigen. Wie das geht, erklären wir hier.

Was bedeutet „den Frosch zuerst essen“?

Die „Iss den Frosch“-Strategie ist eine Priorisierungs- und Produktivitätsmethode, die Menschen dabei hilft, schwierige Aufgaben besser ausfindig zu machen. Die Idee ist, dass man eine schwierige Aufgabe (den Frosch) identifiziert und diese Aufgabe gleich als Erstes am Morgen erledigt (ihn isst). 

Einfach ausgedrückt, ist das Froschessen ein Prozess, bei dem man sich die schwierigste Aufgabe des Tages vornimmt und sie erledigt, bevor man irgendetwas anderes tut. Wenn Sie zwei Frösche essen müssen, essen Sie den größeren zuerst. Finden Sie heraus, welche Aufgabe am schwierigsten ist, und erledigen Sie diese als Erstes. 

Warum funktioniert diese Methode so gut?

Einen Frosch zu essen, klingt zwar nicht gerade nach einer attraktiven Produktivitätstechnik, aber es hilft dabei, Aufgaben besonders effektiv zu erledigen. Und das aus folgenden Gründen:

Sie starten erfolgreich in den Tag

Die „Iss den Frosch“-Strategie konzentriert sich ausschließlich auf die Erledigung einer Aufgabe für den Tag. Das war's. Nachdem Sie Ihre schwierigste Aufgabe erledigt haben, haben Sie den Rest des Tages Zeit, um die kleineren Aufgaben auf Ihrer To-do-Liste anzugehen, ohne das unwohle Gefühl, dass etwas noch Schwierigeres auf Sie wartet. Wenn Sie die schwierigste Aufgabe hinter sich gebracht haben, kann sie das intrinsisch motivieren, die restlichen Aufgaben des Tages in Angriff zu nehmen.

Sie nutzen die produktivste Zeit Ihres Tages bestmöglich aus

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass manche Menschen morgens schneller und sorgfältiger arbeiten. Ihr Gehirn läuft morgens zu Höchstleistungen auf, warum also nicht genau dann auch an der schwierigsten Aufgabe des Tages arbeiten? Nutzen Sie diese Energie, um die schwerste Aufgabe auf Ihrer To-do-Liste zu erledigen. Auf diese Weise müssen Sie abends keine schweren Aufgaben mehr erledigen, wenn Sie müde und unaufmerksam sind.

Sie arbeiten konzentriert

Den Frosch zu essen, erfordert höchste Konzentration. Die Strategie ermutigt Sie dazu, die schwierigste Aufgabe des Tages zu wählen und sie gleich am Morgen zu erledigen. Das bedeutet, keine E-Mails zu beantworten, Slack zu checken oder an Meetings teilzunehmen. Den Frosch zu essen hilft Ihnen, Multitasking zu minimieren, sodass Sie sich nur auf diese besondere Aufgabe konzentrieren – alles andere folgt dann später.

Lesenswert: 6 Tipps, um die Kraft des Flow-Zustands bei der Arbeit zu nutzen

Wie erkennen Sie den Frosch?

Wenn es Ihnen schwer fällt, Prioritäten auf Ihrer To-do-Liste zu setzen, ist es wichtig zu wissen, was ein Frosch ist und was nicht. Hier sind ein paar Tricks, um herauszufinden, welche wichtige Aufgabe Ihr Frosch ist. 

Frösche sind etwas Wichtiges – nichts Dringendes

Frösche sind Aufgaben, die einen direkten Einfluss auf den Rest Ihres Teams haben. Denken Sie an große Aufgaben, die Ihnen helfen, Fortschritte bei der strategischen Ausrichtung Ihres Teams zu machen oder Ihre Team-KPIs bzw. OKRs voranzubringen. Wichtige Aufgaben, die für die Strategie von Bedeutung sein können, sind oft Frösche. 

Kleine, reaktionsorientierte Aufgaben wie die Beantwortung von E-Mails, die Beantwortung von Slack-Nachrichten oder die Ablage von Berichten sind zwar ein notwendiger Teil der Arbeit, aber keine Frösche. Diese Aufgaben fühlen sich oft dringend an, können aber meistens noch warten. Wenn Sie Probleme damit haben, dass kleinere Aufgaben Ihrer Konzentration für Frösche in die Quere kommen, versuchen Sie es mit Time Blocking. Diese Strategie kann Ihnen dabei helfen, sich konzentriert Zeit zu nehmen, damit Sie den Frosch so früh wie möglich essen können. 

Frösche brauchen mehr Zeit als andere Aufgaben

Bei Fröschen nimmt die Fertigstellung in der Regel mehr als eine Stunde in Anspruch. Der perfekte Frosch braucht zwischen einer und vier Stunden Arbeitszeit. Wenn die Bearbeitung Ihres Frosches länger als vier Stunden dauert, versuchen Sie, ihn in kleinere Aufgaben aufzuteilen, so dass Ihr täglicher Frosch maximal einen halben Arbeitstag in Anspruch nimmt. Diese Strategie kann Ihnen beim Zeitmanagement helfen. Die Hälfte des Tages ist für die Bearbeitung Ihres Frosches vorgesehen, die andere Hälfte für andere Aufgaben, Besprechungen und E-Mails. 

Frösche lösen häufig einen gewissen Widerstand aus

Niemand will morgens als Erstes einen lebenden Frosch essen. Das gilt auch für die Aufgabe, die Sie als Ihren Frosch identifiziert haben. Aus irgendeinem Grund stoßen Sie also vielleicht auf einen mentalen Widerstand gegen diese Aufgabe. Vielleicht liegt es daran, dass die Aufgabe mental anspruchsvoll ist oder es ist einfach nicht Ihre Lieblingsbeschäftigung. Vielleicht fühlen Sie sich unter Druck gesetzt, die Arbeit zu erledigen, was zur Prokrastination führt. Gewöhnlich gibt es immer etwas an bestimmten Aufgaben, das es schwieriger macht, sie zu erledigen. Diese Aufgaben sind höchstwahrscheinlich die Frösche Ihres Tages. 

3 Tipps zum Frösche essen

Wenn Sie es wie Mark Twain machen und den Frosch als Erstes am Morgen essen wollen, halten Sie sich an diese drei Tipps:

1. Frösche essen sollte zur Gewohnheit werden

Ihre Frösche sind zwar die wichtigste Aufgabe des Tages, doch müssen Sie viele solcher großen Aufgaben in regelmäßigen Abständen erledigen, um Ihren Zielen näher zu kommen. Je mehr Frösche Sie essen, desto größer sind die Fortschritte, die Sie sehen. Jeder Frosch ist ein kleiner Teil eines viel größeren Ziels. Wenn du 100 Frösche gegessen hast, kannst du zurückblicken und sehen, wie weit du dadurch vorangekommen bist.

2. Bestimmen Sie Ihre Frösche nicht zu weit im Vorfeld

Frösche sollten höchstens einen Tag im Voraus bestimmt werden. Am besten ist es, den Frosch am Vortag auszuwählen. Auf diese Weise wissen Sie genau, woran Sie arbeiten werden, wenn Sie am nächsten Tag zur Arbeit kommen, und müssen an nichts anderes denken, als Ihren Frosch gleich zu Beginn des nächsten Tages zu verspeisen.

Wenn Sie sich vornehmen, jeden Tag einen Frosch zu essen, schaffen Sie sich schon im Vorfeld die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start und können diesen Schwung jeden Morgen nutzen. 

3. Essen Sie den Frosch morgens gleich als Erstes

Der ganze Sinn, den Frosch zu essen, besteht darin, frei und unbeeinträchtigt an den weiteren Aufgaben des Tages arbeiten zu können. Frösche stellen eine Herausforderung dar und sind, wie bereits erwähnt, schwer oder lästig zu bewältigen. Aus diesem Grund neigen Menschen eher zur Prokrastination, wenn es um Frösche geht. 

Es geht darum, der Versuchung des Prokrastinierens zu widerstehen, indem man die schwierige Aufgabe einfach sofort erledigt. Auf diese Weise haben Sie kein Gefühl des Unbehagens, wenn Sie an anderen Aufgaben arbeiten, und es ist insgesamt weniger wahrscheinlich, dass Sie prokrastinieren.

Lesenswert: Das Geheimnis, mit dem Sie dem Prokrastinieren ein Ende bereiten können

Mit Work Management Tools mehr Frösche essen

Wenn Sie nach einer Möglichkeit suchen, Ihre persönliche Produktivität mit der „Iss den Frosch“-Methode zu steigern, sollten Sie sie mit einem Work Management Tool kombinieren. Arbeitsmanagement-Tools wie Asana können Ihnen helfen, Ihre Aufgaben zu priorisieren, Aufgaben an einem Ort zu speichern und die Zusammenarbeit mit anderen Teamkollegen zu erleichtern. 

Aufgabenmanagement mit Asana testen

Verwandte Ressourcen

Artikel

What is deep work? 7 rules to boost concentration and unleash your full potential