Diversität und Inklusion

Unser Unternehmen Diversität und Inklusion

Weitere Infos
Asana Product Screenshot



Eine bessere Art zu arbeiten

Diversität beeinflusst das Geschäft. Und Inklusion beeinflusst die Unternehmenskultur. Damit unsere Mitarbeiter bei der Arbeit ihre besten Leistungen erbringen und wir unsere Mission erfüllen können, muss sich jeder bei Asana respektiert, geschätzt und zugehörig fühlen. Indem wir eine Unternehmenskultur aufbauen, die auf Transparenz und Vertrauen basiert, fördern wir die psychologische Sicherheit und eine inklusive Einstellung, was sich sowohl in unserem Unternehmen als auch in unserem Produkt widerspiegelt.

Studien zeigen, dass Innovation, Diversität und Inklusion eng miteinander verbunden sind. Aber es genügt nicht, Diversität und Inklusion nur hochzuhalten. Unser Ziel ist es, die Demografie unserer Belegschaft neu zu formen. Und dafür investieren wir in Programme, die ungenutztes Potenzial erschließen und die zukünftigen Führungskräfte unseres Unternehmens ausbilden.

Dustin Moskovitz Co-Founder und CEO

Schließlich sind wir Teil einer noch viel größeren Gemeinschaft und wir wollen die Veränderung leben, die wir in der Welt sehen möchten. Wir werden nur dann Fortschritte erzielen, wenn einzelne Beteiligte und Teams sie durch ihre täglichen Entscheidungen ermöglichen. Ich glaube fest daran, dass das Unternehmen, das ich führe, zu einer inklusiveren Zukunft beiträgt. Und ich bin sehr dankbar, dass dieses Ziel fest in unseren Unternehmenszielen verankert ist.

Dustin Moskovitz Co-Founder und CEO

Unsere Strategie für Diversität und Inklusion im Unternehmen

Entwicklung

Damit wir für unsere Mitarbeiter die bestmögliche Unternehmenskultur schaffen, sorgen wir bewusst dafür, dass ihnen eine Basis aus Unterstützung und Ressourcen zur Verfügung steht.

  • Umfassendes Ausbildungsprogramm für Diversität & Inklusion im Zuge der

Einstellung

Es ist unsere gemeinsame Aufgabe, Talente aus unterrepräsentierten Gruppen und sozialen Hintergründen einzustellen und weiterzuentwickeln.

  • Wir pflegen Partnerschaften mit Organisationen, die sich für unterrepräsentierte Gruppen im Tech-Bereich einsetzen, wie Techqueria, Afrotech und YearUp.
  • Ausbildungsprogramme: Entwicklung von Personen mit verschiedensten Hintergründen überAsanaUp.
  • Gezielte Maßnahmen: Wir suchen bewusst Kandidaten aus unterrepräsentierten Gruppen. Unser Fokus liegt dabei vor allem auf historisch afroamerikanischen Colleges und Hochschulen (HBCUs), Hochschulen für Frauen und Hochschulgruppen, die den Berufseinstieg fördern.
  • Unsere Richtlinien für Vorstellungsgespräche: Inklusivität, Diversität und Gleichheit für Asana Führungskräfte (eng.: IDEAL): Für jede Führungsposition laden wir mindestens einen Bewerber aus einer unterrepräsentierten Gruppe und einen nicht-männlichen Bewerber zum Bewerbungsgespräch ein.
  • Inklusives Erlebnis für Bewerber: Ein transparentes, offenes Umfeld ermöglicht es den Bewerbern, sich von ihrer besten, authentischsten Seite zu zeigen. Bei Schulungen lernt unser Personalrekrutierungsteam, als gutes Beispiel für Diversität und Inklusion voranzugehen.

Erfolg

Unser Ziel ist es, unser Arbeitsumfeld bei Asana so inklusiv zu gestalten, dass jeder Mitarbeiter voll und ganz er selbst sein kann.

Unsere Unternehmenskultur Wir zelebrieren und fördern unsere Individualität

Wir zelebrieren und fördern unsere Individualität
Mitarbeiter-Ressourcengruppen (ERGs)

Mehr als zwei Drittel unserer Mitarbeiter sind Teil unserer erfolgreichen Gemeinschaften, die vertrauensvolle, sichere Räume für unterrepräsentierte Gruppen und ihre Unterstützer fördern: AsanaWomen, Team Rainbow für LGBTQIA+ Asanas und Gradient für Asanas unterschiedlicher Hautfarbe.

Fragerunden

Gemeinsam mit externen Vordenkern hält unser Führungskräfteteam Fragerunden ab, die die Gemeinschaft fördern und Platz für verschiedene Perspektiven bieten.

Real-Talk-Gesprächsrunden

Asanas schließen sich zusammen, um in einer offenen, unvoreingenommenen Runde schwierige, oft unangenehme Themen wie Erfahrungen hinsichtlich der eigenen Identität und Herausforderungen am Arbeitsplatz zu besprechen.

Ein Ort für alle Geschlechter

Von geschlechtsneutralen Toiletten in jedem Büro, über die verwendeten Pronomen in unserem Produkt: Bei uns werden alle Identitäten willkommen geheißen und anerkannt!

Mitarbeiter-Ressourcengruppen (ERGs)

Mehr als zwei Drittel unserer Mitarbeiter sind Teil unserer erfolgreichen Gemeinschaften, die vertrauensvolle, sichere Räume für unterrepräsentierte Gruppen und ihre Unterstützer fördern: AsanaWomen, Team Rainbow für LGBTQIA+ Asanas und Gradient für Asanas unterschiedlicher Hautfarbe.

Fragerunden

Gemeinsam mit externen Vordenkern hält unser Führungskräfteteam Fragerunden ab, die die Gemeinschaft fördern und Platz für verschiedene Perspektiven bieten.

Real-Talk-Gesprächsrunden

Asanas schließen sich zusammen, um in einer offenen, unvoreingenommenen Runde schwierige, oft unangenehme Themen wie Erfahrungen hinsichtlich der eigenen Identität und Herausforderungen am Arbeitsplatz zu besprechen.

Ein Ort für alle Geschlechter

Von geschlechtsneutralen Toiletten in jedem Büro, über die verwendeten Pronomen in unserem Produkt: Bei uns werden alle Identitäten willkommen geheißen und anerkannt!

Asana Product Screenshot

Asana setzt sich gegen Rassismus ein

Im Zuge unserer ständigen Bemühungen, ein anti-rassistisches Unternehmen zu sein, nehmen wir unsere Programme und Richtlinien für Diversität, Gleichheit und Inklusion ganz genau unter die Lupe. Wir halten uns dabei an folgende Leitsätze:

  • Take care – Wir geben unseren Gemeinschaften Raum und gehen achtsam mit ihnen um. Dazu zählen Angebote für die mentale Gesundheit sowie bezahlte Beurlaubung.
  • Take responsibility – Wir ermöglichen eigenständiges Lernen und laden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Teilnahme an Unterstützer-Schulungen und anderen Aktivitäten ein. Dazu arbeiten wir mit externen Fachleuten zusammen und entwickeln Schulungen, bei denen unsere Asanas lernen, dass es an den Unterstützern liegt, andere aufzuklären und Veränderungen zu bewirken.
  • Take action – Wir entwickeln und erweitern interne und externe Programme, Richtlinien und Einstellungsverfahren. Zudem beschleunigen wir unsere Studie über die Lohngerechtigkeit und bauen unsere Ausbildungsprogramme aus.