So gelingt der Einstieg in Ziele von Asana | Produkthandbuch

Ziele sind für alle Business- und Enterprise-Kunden verfügbar.

Überblick

Ziele sind ein flexibles System zur Zielsetzung. Es stellt dort eine einzige Informationsquelle zum Setzen und Verfolgen von Zielen zur Verfügung, wo Ihre Teams arbeiten, und fördert so messbare Ergebnisse.

Mithilfe der Ziele-Funktion ist es einfacher denn je, Ihre Teams untereinander auf klare Ziele abzustimmen und die richtigen Arbeitsvorgänge zu priorisieren. „Ziele“ helfen jedem Einzelnen nachzuvollziehen, warum die eigene Arbeit wichtig ist und worauf hingearbeitet wird.

Indem Sie unternehmensweite und Teamziele setzen, verfolgen und verwalten, können Sie das erreichen. Unternehmensziele sind längerfristige Ziele, die mit Ihrer Unternehmensmission verknüpft sind. Bei Teamzielen handelt es sich um kurzfristigere Ziele, die zum Erreichen der missionsorientierten Ziele Ihres Unternehmens beitragen.

Ziele können als übergeordnete Ziele oder als Unterziele angelegt werden, um eine Hierarchie der Ziele zu schaffen. Ferner können Aufgaben hinzugefügt werden, die das jeweilige Ziel unterstützen und somit den Zusammenhang zwischen Zielen und Tätigkeiten verdeutlichen.

Navigieren Sie in Ihrer Seitenleiste zum Abschnitt Ziele, um Ihre Ziele in der Listenansicht anzuzeigen.

Meine Ziele

Meine Ziele

Unter Meine Ziele können Sie jederzeit die Ziele aufrufen und überwachen, für die Sie verantwortlich sind. Klicken Sie dafür zuerst in der Seitenleiste auf „Ziele“ und anschließend auf den Tab Meine Ziele. In dieser Ansicht können Sie entweder Alle Ziele, Aktive Ziele oder Inaktive Ziele anzeigen lassen. Mit dem Widget „Meine Ziele” können Sie Ihre eigenen Ziele auch direkt von der Startseite aus verwalten.

Widget „Meine Ziele“

Mit dem Widget „Meine Ziele“ können Sie Ihre Ziele direkt von der Startseite aus verfolgen, wodurch Sie immer wissen, was zu tun ist und warum es wichtig ist.

goals widget

Fügen Sie das „Meine Ziele“-Widget direkt zu Ihrer Home-Seite hinzu, indem Sie dort oben rechts das Menü Anpassen öffnen und das Widget von der Seitenleiste auf Ihre Home-Seite ziehen. Nutzen Sie das Overflow-Menü, um sich das Widget ganz nach Ihren Wünschen in der Vollbildansicht oder geteilter Ansicht anzeigen zu lassen. Im Widget steht Ihnen eine Filterfunktion zur Verfügung, sodass Sie sich entweder nur aktive Ziele, nur inaktive Ziele oder beides anzeigen lassen können.

Teamziele

Navigieren Sie in Ihrer Seitenleiste zum Abschnitt Ziele, um Ihre Ziele in der Listenansicht anzuzeigen.

Listenansicht Ziele

In der Listenansicht Ziele können Sie:

  1. Ziele filtern, indem Sie den Tab der gewünschten Ziele anklicken. Um auf Teamziele zuzugreifen, klicken Sie auf den Tab rechts neben Unternehmensziele.
  2. Ein neues Ziel hinzufügen, indem Sie entweder den Tab Ziel hinzufügen oder die Kopfzeile des Ziels anklicken
  3. Ein beliebiges Ziel anklicken, um dessen Details anzuzeigen oder diese zu bearbeiten
  4. Teams anzeigen oder ausblenden
  5. Auf Filter klicken, um gezielt nach einer verantwortlichen Person oder dem Status eines Ziels zu suchen und diese/n auszuwählen.
  6. Auf Ziele in bestimmten Zeiträumen zugreifen, indem Sie Alle Ziele anklicken.

Unternehmensziele [#gl-Company goals]

Tab Unternehmensziele

So greifen Sie auf den Tab Unternehmensziele zu:

  1. Klicken Sie auf Unternehmensziele, um den Tab Unternehmensziele aufzurufen.
  2. Klicken Sie auf Unternehmensmission, um die Mission, Vision und Philosophie Ihrer Unternehmensziele zu umreißen. Damit verschaffen Sie dem Team Klarheit über die Mission des Unternehmens.
  3. Möchten Sie ein Ziel hinzufügen, klicken Sie einfach auf das Zeichen + rechts neben Unternehmensziele.
  4. Klicken Sie auf Filter, um gezielt nach einer verantwortlichen Person oder dem Status eines Ziels zu suchen und diese/n auszuwählen.
  5. Greifen Sie auf die Ziele eines bestimmten Zeitraums zu, indem Sie auf Alle Ziele klicken.

Unternehmensziele 2

Klicken Sie auf + neben den Unternehmenszielen, um ein Unternehmensziel hinzuzufügen. Hier können Sie neue Ziele hinzufügen und Beteiligte sowie verantwortliche Personen auswählen. Außerdem können Sie hier die Sichtbarkeit Ihres Ziels festlegen.

Ziele auf Unternehmens- oder Teamebene filtern

In der Listenansicht Ihrer Teamziele können Sie Ihre Ziele auf Teamebene filtern. Klicken Sie im Tab Teamziele einfach auf das Dropdown-Symbol Teams anzeigen/ausblenden und wählen Sie Ihr Unternehmen oder Ihr Team aus. Sie können auch nach einem bestehenden Team suchen, dem Sie angehören, indem Sie den Teamnamen in das Suchfeld eingeben. Über die Suche können Sie auch Teams finden, in denen Sie kein Mitglied sind.

Ziele nach Status oder verantwortlicher Person filtern

In der Listenansicht der Ziele haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Ziele nach dem von Ihnen gewünschten Status zu filtern. Klicken Sie in dieser Ansicht einfach oben rechts auf den Button „Filtern“. Sie können dann zwischen aktiven Zielen, inaktiven Zielen und allen Zielen auswählen. Sie können auch in der Suchleiste nach bestimmten Zielen suchen.

Status filtern

Bei Anwendung eines Filters werden Ziele, die nicht den ausgewählten Filtern entsprechen (Verantwortlichkeit, Status und/oder das ausgewählte Team), nicht angezeigt. Durch Entfernen der Filter werden alle Ziele für dieses Team angezeigt.

Ziele nach Zeitraum filtern

Standardmäßig richtet Asana für alle Unternehmen ein Geschäftsjahr ein und neue Ziele werden mit Zeiträumen versehen. In der Listenansicht der Ziele können Sie mit einem Klick auf Alle Ziele und der Auswahl des gewünschten Zeitraums die entsprechenden Ziele anzeigen lassen. Mithilfe des Filters können Sie die Ziele aufrufen, die im aktuellen Zeitraum aktiv sind und zwischen zurückliegenden und zukünftigen Zielzeiträumen wechseln.

Zeitraum filtern

Neue Teams in der Listenansicht Ihrer Teamziele erstellen

In der Listenansicht Ihrer Teamziele können Sie ein neues Team erstellen, indem Sie auf die Schaltfläche Ziel hinzufügen klicken und im Feld Unternehmen oder Team nach unten zur Option Neues Team erstellen scrollen.

Neues Team erstellen

Neues Team erstellen 2

In der Ansicht „Neues Team erstellen“ können Sie:

  1. Einen Teamnamen festlegen
  2. Eine Beschreibung angeben
  3. Teammitglieder hinzufügen
  4. Die Sichtbarkeitseinstellungen für Ihr Team ändern
  5. Auf Team erstellen klicken, wenn alle Angaben vollständig eingegeben wurden

Ziele sind für alle im Unternehmen sichtbar, unabhängig von der Art des Teams, dem sie angehören.

Erstellung von Zielen

Sie können ein neues Ziel auf Unternehmens- oder Teamebene hinzufügen, indem Sie in der Listenansicht Ihrer Ziele auf das Symbol Ziel hinzufügen klicken.

Ein neues Ziel hinzufügen

Ziel hinzufügen Schritt 2

Öffnen Sie in Ihrem Teamziele-Tab die Listenansicht Ihrer Ziele. Hier können Sie:

  1. Den Titel Ihres Ziels und die Anzahl aller mit dem Ziel verknüpften Unterziele anzeigen – durch Erweitern der Ansicht werden die Unterziele angezeigt
  2. Das mit Ihrem Ziel verbundene Team ändern oder entfernen
  3. Das Start- und Fälligkeitsdatum oder den Zeitraum Ihres Ziels ändern
  4. Den Fortschritt Ihres Ziels anzeigen und mit einem Klick zur Informationsseite Ihres Ziels gelangen
  5. Die verantwortliche Person für das ausgewählte Ziel ändern

Auch wenn es zu Änderungen am Team kommt, wird das Ziel dem Team zugeordnet und erscheint dort, wo das Team angezeigt wird. Um das Ziel zu finden, klicken Sie auf das Dropdown-Symbol in der Listenansicht Ihres Ziels und wählen Sie das gewünschte Team aus.

Messen des Fortschritts Ihres Ziels

Bei der Erstellung Ihres Ziels können Sie auswählen, wie Sie den Fortschritt in Richtung Ihres Ziels messen möchten. Sie können als Aktualisierungsmethode entweder „Automatisch“ oder „Manuell“ festlegen.

Fortschritt

Bei der Erstellung Ihres Ziels können Sie im Erstellungsfenster die „Aktualisierungsmethode“ festlegen. Diese Optionen stehen Ihnen zur Verfügung:

  1. Automatisch – Der Fortschritt wird automatisch anhand der Daten von Teilzielen und zugeordneten Projekten berechnet (diese werden nach der Erstellung auf der Detailseite des Ziels hinzugefügt).
    Entscheiden Sie sich für die automatische Aktualisierung des Fortschritts, um Arbeit rund um die Arbeit zu reduzieren. Dafür verknüpfen Sie den Zielfortschritt einfach direkt mit Teilzielen oder Projekten. Bei der automatischen Aktualisierung eines Ziels wird der Fortschritt als Durchschnittswert (wenn die Kennzahl in % angegeben wird) oder als Summe (wenn es sich um Zahlenwerte oder Geldbeträge handelt) der Teilziele bzw. Projekte angezeigt. Sobald sich der Fortschritt der verknüpften Teilziele oder Projekte ändert, wird automatisch auch der Fortschritt des übergeordneten Ziels entsprechend angepasst. Diese Option eignet sich besonders für Ziele, deren Erfolg ausschließlich anhand des Fortschritts von Projekten oder anderen Zielen und Teilzielen ermittelt wird.

  2. Manuell – Der Nutzer aktualisiert den Zielfortschritt manuell
    Diese Option ist empfehlenswert für Ziele mit spezifischen Bewertungskriterien, deren Fortschritt also nicht nur auf dem Fortschritt von Teilzielen oder Projekten basiert. Sie eignet sich auch für Ziele, deren Erfolg anhand externer Daten ermittelt wird, seien diese qualitativer Natur (eine persönliche Beurteilung des Fortschritts) oder binär (Ziel erreicht/nicht erreicht).

Automatische Fortschrittsmessung

Automatische Ziele

Entscheiden Sie sich für die Aktualisierungsmethode „Automatisch“, müssen Sie anschließend die Bezugsdaten für den Fortschritt und die Messgröße auswählen.

Optionen für die automatische Fortschrittsmessung von Teilzielen als Bezugsdaten

Messgrößen

  1. Prozent – der Zielfortschritt ist ein Durchschnitt der prozentualen Fortschritte der Teilziele
  2. Numerisch gesamt – der Zielfortschritt ist die Summe der aktuellen Werte der Teilziele
  3. Währungssumme – der Zielfortschritt ist die Summe der aktuellen Werte der Teilziele. Verfügbar sind die Währungen in den benutzerdefinierten Feldern: USD, EUR, JPY, GBP, CAD, AUD

Für den automatischen Zielfortschritt in Zahlen und Währungen muss der Messgrößentyp der Unterziele mit den Zielen übereinstimmen. Bei Zielen in % ist dies nicht der Fall (Teilziele können jede Art von Messgröße verwenden).

Optionen für die automatische Fortschrittsmessung von Projekten als Bezugsdaten

Profileinstellungen

Wenn Sie Projekte als Bezugsdaten für die Aktualisierung Ihres Zielfortschritts nutzen, wird der Fortschritt in Richtung Ziel anhand Ihrer verknüpften Projekte automatisch aktualisiert. Es gibt zwei Optionen für die Messung:

  1. Erledigte Meilensteine – Der Zielfortschritt wird als Durchschnitt des Anteils erledigten Meilensteine (in %) für das jeweilige verknüpfte Projekt angegeben

  2. Erledigte Aufgaben – Der Zielfortschritt wird als Durchschnitt der erledigten Aufgaben für das jeweilige verknüpfte Projekt angegeben. Beachten Sie, dass dies alle Aufgaben im Projekt umfasst (inkl. Meilensteine und Genehmigungen)

Wenn Sie die Methode „Automatisch“ gewählt haben, sollten Sie das Ziel auf der entsprechenden Detailseite konfigurieren

Fortschritt manuell aktualisieren

Fortschrittsfenster

Entscheiden Sie sich für die Aktualisierungsmethode „Manuell“, müssen Sie anschließend die Messgröße, den aktuellen Wert und den Zielwert auswählen.

Möglichkeiten für die manuelle Forschrittsmessung

Es gibt drei Arten von Messgrößen für den Fortschritt, die Sie zum Mitverfolgen des Fortschritts Ihrer Ziele verwenden können.

1. Prozentsatz

Die Messgröße Prozentsatz eignet sich am besten für qualitative Ziele. Mit ihr können Sie Ihren Fortschritt durch die Verwendung von 0-100 % verfolgen und schätzen, wie viel bereits erledigt wurde. Legen Sie 100 % als Zielwert für Ziele wie „Kundenloyalität generieren“ oder „Teams vergrößern und motivieren“ fest. Im Beschreibungsfeld können Sie Richtlinien einfügen, wie der Fortschritt gemessen werden soll.

Die Messgröße Prozentsatz kann auch als Fortschrittsmetrik verwendet werden, um Ziele mit % als Messeinheit zu verfolgen. Beispiele dafür sind „Abonnements um 25 % erhöhen“ oder „Unsere Zufriedenheitsrate von 85 % auf 90 % erhöhen“.

2. Numerisch

Numerische Angaben eignen sich am besten für Ziele, bei denen eine konkrete Anzahl an Ergebnissen gewünscht ist, wie zum Beispiel: „1000 Umfrageantworten einholen“ oder „3 Webinare durchführen“.

Diese können auch für binäre Ziele verwendet werden, wie z. B. „Neue Funktion einführen“ oder „Verfügbarkeit aller Systeme von 99,9 % beibehalten“, die entweder „erreicht“ oder „nicht erreicht“ werden. Für diese Art von Zielen sollte der Anfangswert auf „0“ und der Zielwert auf „1“ eingestellt werden.

3. Währung

Diese eignen sich am besten für Ziele, bei denen es um Währungen geht. Zum Beispiel „ARR auf 500.000 € erhöhen“ oder „Im 3. Quartal 80.000 € mit Buchungen umsetzen“.

Messgrößen für den Fortschritt festlegen

Zielfortschritt

automatisch

Teilziele

Bis zu 100 Teilziele können mit dem Fortschritt verknüpft werden
Das „Pfeil-nach-oben“-Symbol neben dem Fortschritt eines Unterziels auf der Detailseite zeigt an, dass es zum Fortschritt des Ziels beiträgt.
Fehlt der Pfeil nach oben, trägt das Teilziel nicht zum Fortschritt bei, wird aber dennoch als Teilziel auf der Detailseite und in der Listenansicht der Ziele angezeigt.
Im Menü „...“ für das Unterziel lassen sich weitere Teilziele zum Fortschritt hinzufügen oder entfernen. In dieser Ansicht lässt sich das Teilziel auch vollständig vom übergeordneten Ziel abkoppeln (die Über- bzw. Unterordnung zwischen den Zielen wird aufgehoben).
Wird ein privates Teilziel hinzugefügt, sehen diejenigen, die keinen Zugriff auf das Teilziel haben, ein „Privates Ziel“ mit einer Schaltfläche „Zugriffsanfrage senden“. Die für das Teilziel verantwortliche Person erhält dann eine Aufgabe, in der sie aufgefordert wird, entsprechenden Zugriff zu gewähren.
Der aktuelle Wert des Teilziels wird zwar nicht angezeigt, fließt aber dennoch in die Berechnung des Zielfortschritts ein.

Projekte

Profileinstellungen

Bis zu 10 Projekte können mit der Messgröße für den Fortschritt verknüpft werden
Wird ein Projekt hinzugefügt, das für die Person, die für das Ziel verantwortlich ist, oder für Beteiligte des Ziels privat ist, sehen diejenigen, die nicht darauf zugreifen können, „Privates Projekt“ mit einer Schaltfläche „Zugriffsanfrage senden“. Die für das Projekt verantwortliche Person erhält dann eine Aufgabe, in der sie aufgefordert wird, den entsprechenden Zugang zu gewähren.
Der aktuelle Fertigstellungsgrad des Projekts wird nicht angezeigt, dieser Wert fließt aber dennoch in die Berechnung des Zielfortschritts ein.
Projekte im Abschnitt „Referenzen“ können auch mithilfe des Menüs „...“ in der Projektzeile zum Fortschritt hinzugefügt werden..

Ziele mit der Aktualisierungsmethode „Automatisch“ werden in der Listenansicht mit einem Blitz gekennzeichnet, wenn Sie den Mauszeiger darüber bewegen. Bei der automatischen Aktualisierungsmethode können Sie weiterhin Statusaktualisierungen veröffentlichen; allerdings können Sie dabei das Feld „Fortschritt“ nicht bearbeiten.

Um Projekte oder Unterziele mit einem Ziel zu verknüpfen, müssen die Mitglieder des Ziels einen Bearbeitungszugriff haben.

Einstellungen für den Fortschritt bearbeiten

Profileinstellungen

Die Einstellungen für den Fortschritt können Sie mit dem Bearbeitungssymbol auf der Detailseite oder über das Menü in der Kopfzeile bearbeiten. So können Sie die Aktualisierungsmethode, die Bezugsdaten für den Fortschritt, die Messgröße und die Anzahl der Dezimalstellen ändern (und, bei manueller Fortschrittsangabe, auch den aktuellen Wert, den Anfangswert und den Zielwert)

Wenn Sie von der Aktualisierungsmethode „Manuell“ zu „Automatisch“ wechseln:

  1. Alle verknüpften Teilziele tragen standardmäßig zum Fortschritt bei (sie können über das Menü „...“ entfernt werden)
  2. Alle verknüpften Projekte verbleiben in den Referenzen. Zur Verknüpfung mit dem Fortschritt verwenden Sie das „...“-Menü des Projekts.

Wenn Sie von der Methode „Automatisch“ zu „Manuell“ wechseln:

  1. Teilziele, die zuvor zum Fortschritt beigetragen haben, bleiben als Teilziele verknüpft (tragen aber nicht mehr zum Fortschritt bei)
  2. Projekte, die zum Fortschritt beigetragen haben, werden in den Bereich Referenzen verschoben (tragen allerdings nicht mehr zum Fortschritt bei)
  3. Wenn ein Teilziel zum Fortschritt beiträgt und seine Messgröße geändert wird, trägt es zum Fortschritt aller übergeordneten Ziele bei, mit deren Messgröße es kompatibel ist. Wenn es jedoch nicht kompatibel ist, trägt es nicht mehr zum Fortschritt bei.

Um die Einstellungen für den Fortschritt eines Ziels zu bearbeiten, müssen die Mitglieder des Ziels einen Bearbeitungszugriff haben.

Referenzen

Profileinstellungen

Der Abschnitt Referenzen wird im Hauptfenster angezeigt und ist auf 100 verknüpfte Objekte begrenzt
Verknüpfte Objekte werden in die Abschnitte „Projekt“ und „Portfolio“ einsortiert
Bei der automatischen Methode kann ein Projekt mit dem Zielfortschritt über das Menü „...“ verknüpft werden. Das Projekt erscheint dann im Abschnitt „Fortschritt“ und nicht im Abschnitt „Referenzen“. Die 100-Objekt-Grenze beinhaltet alle Projekte, die mit dem Fortschritt verknüpft sind.

Details von Zielen ansehen oder bearbeiten

Zum Ansehen oder Bearbeiten eines bestehenden Ziels klicken Sie in der Listenansicht Ihrer Ziele auf das gewünschte Ziel.

Bevor Sie den Fortschritt Ihres Ziels aktualisieren können, müssen Sie eine Fortschrittsmessgröße für Ihr Ziel festlegen.

Ziele bearbeiten

Ein bestehendes Ziel bearbeiten

Im „Ziel bearbeiten“-Fenster können Sie:

  1. Den Fortschritt Ihres Ziels aktualisieren
  2. Ein Teilziel ansehen, ändern oder hinzufügen
  3. Die verantwortliche Person des Ziels ändern, das Fälligkeitsdatum oder den Zeitraum anpassen sowie eine Beschreibung hinzufügen
  4. Das Team oder die Beteiligten des Ziels einsehen oder ändern
  5. Übergeordnete Ziele ändern oder hinzufügen
  6. Unterstützende Arbeitsvorgänge wie Projekte oder Portfolios hinzufügen

Selbst wenn ein Ziel sichtbar ist, sind private Projekte und Portfolios, die an das sichtbare Ziel angehängt werden, nur für Personen sichtbar, die Zugang zu diesem privaten Projekt oder Portfolio haben.

Um ein Ziel zu bearbeiten, müssen die Mitglieder des Ziels einen Bearbeitungszugriff haben.

Ihre Unternehmensmission hinzufügen oder überarbeiten

Unternehmensmission finden

So fügen Sie eine bestehende Unternehmensmission hinzu oder bearbeiten sie:

  1. Gehen Sie in den Bereich Ziele in Ihrer Seitenleiste
  2. Klicken Sie auf den Tag Unternehmensziele
  3. Klicken Sie auf die Mission

Unternehmensmission hinzufügen

Nachdem Sie Ihre Unternehmensmission aufgeschrieben haben, können Sie auf Hinzufügen klicken, um sie zu speichern, oder auf Löschen. Sie können Ihrer Unternehmensmission auch einen Titel geben oder den Standardtitel „Mission“ stehenlassen. Die Änderungen sind für Ihre gesamtes Unternehmen sichtbar.

Nur Admins in Ihrem Unternehmen können eine Unternehmensmission hinzufügen oder ändern.

Zielaktivitäten nachverfolgen

Business- und Enterprise-Nutzer können nachverfolgen, inwiefern das Ziel seit seiner Erstellung (wie erwartet oder unerwartet) verändert wurde.

Aktivitäten sind nachverfolgbare Interaktionen.

Wenn Sie im linken Fenster zu Aktivität scrollen, erhalten Nutzer eine Übersicht über laufende Aufgaben, die erledigt werden müssen, um das Ziel zu erreichen.

Aktivitäten

Lassen Sie sich den Änderungsverlauf anzeigen, um:

  • Eine rückblickende Analyse durchzuführen
  • Verzögerungen zu identifizieren und daraus zu lernen
  • Nützliche Erkenntnisse für zukünftige Ziele zu gewinnen
  • Die Änderungen nachzuverfolgen, um bessere Entscheidungen treffen zu können

Im linken Bereich haben Nutzer die Möglichkeit, klare, zielgerichtete, termingebundene, messbare und erreichbare Ziele zu formulieren. Im rechten Bereich können Sie übergeordnete Ziele und unterstützende Arbeitsvorgänge verlinken.

Bearbeitung der Einstellungen für den Fortschritt

Nach dem Festlegen eines Ziels können Sie dessen Einstellungen für den Fortschritt bearbeiten, z. B. die Aktualisierungsmethode (automatisch oder manuell), die Art der Messgröße (z. B. von % zu $), den Ausgangswert und den Zielwert ändern.

Um die Einstellungen für den Fortschritt eines Ziels zu bearbeiten, klicken Sie auf den Dropdown-Pfeil neben dem Namen Ihres Ziels und wählen Sie Einstellungen für den Fortschritt bearbeiten.

Einstellungen für den Fortschritt bearbeiten 1

Im nächsten Fenster können Sie die Art der Messgröße, die Anzahl der Dezimalstellen, den Anfangswert, den Zielwert sowie den aktuellen Wert ändern.

Einstellungen für den Fortschritt bearbeiten 2

Um die Messgröße für den Fortschritt eines Ziels zu bearbeiten, müssen die Mitglieder des Ziels einen Bearbeitungszugriff haben.

Benachrichtigungen

Die für das Ziel verantwortliche Person sowie die Beteiligten werden benachrichtigt, wenn:

  • Die Art der Messgröße und der Zielwert zum ersten Mal festgelegt wurden
  • Die Art der Messgröße oder der Zielwert geändert wurde
  • Sie als verantwortliche Person hinzugefügt/entfernt wurden
  • Sie als beteiligte Person hinzugefügt wurden
  • Jemand ein Ziel mit „Gefällt mir“ markiert hat, für das Sie verantwortlich sind
  • Das Datum/der Zeitraum eines Ziels, für das Sie verantwortlich sind, geändert wurde
  • Die Art der Messgröße und der Zielwert für ein Ziel, für das Sie verantwortlich sind oder an dem Sie beteiligt sind, zum ersten Mal festgelegt wurden
  • Die Art der Messgröße oder der Zielwert für ein Ziel, für das Sie verantwortlich sind oder an dem Sie mitarbeiten, geändert wurden
  • Eine Statusaktualisierung für ein Ziel, für das Sie verantwortlich sind oder an dem Sie mitarbeiten, verschickt wurde

Sie erhalten keine Benachrichtigungen für Aktionen, die Sie selbst durchgeführt haben.

Wird lediglich der Anfangswert oder der aktuelle Wert angepasst, werden keine Benachrichtigungen ausgelöst.

Aktualisierung des Zielstatus anfordern

Profileinstellungen

Nutzer, die nicht die für das Ziel verantwortliche Person sind, sehen jetzt auf der Detailseite des Ziels eine Option, um eine Aktualisierung des Zielstatus anzufordern. Das Prinzip ist dasselbe wie bei der Anforderung eines Projektstatus-Updates. Wenn Sie darauf klicken, wird eine Aufgabe für die Person erstellt, die für das Ziel verantwortlich ist, mit der Anfrage, den Zielfortschritt zu aktualisieren.
Die verantwortlichen Personen können Statusaktualisierungen vornehmen, erhalten jedoch nicht die Möglichkeit, eine Aktualisierung anzufordern. Andere Beteiligte von Zielen (die nicht verantwortlich sind) können ebenfalls Statusaktualisierungen vornehmen oder sie anfordern.

Aktualisierung des Fortschritts Ihres Ziels

Sie können den Fortschritt Ihres Ziels jederzeit aktualisieren, indem Sie Ihr Ziel über die Listenansicht Ihrer Ziele auswählen und Aktualisieren anklicken.

Zielstatus-Übersicht

Zielstatus-Updates bieten Ihnen die Möglichkeit, bei der Aktualisierung des Status und Fortschritts eines Ziels schriftliche Kontextinformationen beizufügen. Mit dem Statusverlauf können Sie auch den Fortschritt eines Ziels im zeitlichen Verlauf nachverfolgen und die Entwicklung eines Ziels dokumentieren.

Status-Updates von Zielen erlauben Ihnen:

  • Bei der Berichterstattung über den Status und den Fortschritt Ihrer Ziele relevante Informationen beizufügen
  • Beteiligte darüber zu informieren, wenn sich die Status- oder Fortschrittsmessgröße eines Ziels verändert hat und weshalb, damit diese Kommentare erstellen, Hindernisse beseitigen, Maßnahmen ergreifen oder Vorgesetzten Bericht erstatten können.

Ansicht zum Festlegen des Status eines offenen Ziels

Klicken Sie auf Status festlegen, um den Status Ihres Ziels auszuwählen.

Ansicht zum Erstellen einer Statusaktualisierung mit zusätzlichen Informationen

Folgende Dinge können Sie in Ihrem Status-Update angeben:

  1. Den Fortschritt Ihres Ziels in Prozent
  2. Eine Zusammenfassung über den Fortschritt Ihres Ziels
  3. Was bereits erreicht wurde
  4. Was den Fortschritt des Ziels blockiert
  5. Nächste Schritte

Anschließend können Sie auf Senden klicken.

Um den Fortschritt eines Ziels zu aktualisieren, müssen die Mitglieder des Ziels einen Bearbeitungszugriff haben.

Zielverfolgung beenden

Auf der Seite „Fortschritt aktualisieren“:

Sie können die Verfolgung Ihres Ziels jederzeit beenden, indem Sie in der Listenansicht Ihrer Ziele auf das Ziel klicken und Fortschritt aktualisieren wählen.

Ansicht zum Festlegen des Status eines inaktiven Ziels

Um den Status eines inaktiven Ziels auszuwählen, navigieren Sie zu Status festlegen, wählen eine der Optionen unter dem Abschnitt Inaktiv aus klicken auf Senden.

Über das Dropdown-Menü neben dem Namen Ihres Ziels:

Können Sie die Verfolgung eines Ziels beenden, indem Sie auf den Dropdown-Pfeil neben dem Namen des Ziels klicken und Zielverfolgung beenden auswählen.

Zielverfolgung beenden 4

Geben Sie hier den gewünschten Status an, und klicken Sie auf Speichern.

Celebrations beim Erreichen von Zielen

Celebrations

Wenn der Status eines Ziels in den Status „Inaktiv“ wechselt, fliegen mehrere Phantasiewesen über den Bildschirm, wenn es „erreicht“ wurde, und ein Phantasiewesen, wenn es „teilweise erreicht“ wurde.

Um die Zielverfolgung zu beenden, müssen die Mitglieder des Ziels einen Bearbeitungszugriff haben.

Ziele löschen

Sie können ein Ziel löschen, indem Sie auf den Dropdown-Pfeil neben dem Namen des Ziels klicken und Ziel löschen auswählen.

Ziel löschen

Um ein Ziel zu löschen, müssen die Mitglieder des Ziels einen Bearbeitungszugriff haben.

Sichtbarkeit der Ziele

Sie können ein Ziel bei der Erstellung eines Ziels privat machen, indem Sie im Feld „Sichtbarkeit“ die Option „Privat“ wählen.

Ziel hinzufügen 1

Sichtbarkeit bestehender Ziele bearbeiten

Klicken Sie in der Listenansicht Ihrer Ziele auf das gewünschte Ziel.

Vorhandenes Ziel bearbeiten 1

Klicken Sie auf die Teilen-Schaltfläche in der oberen rechten Ecke.

Vorhandenes Ziel bearbeiten 2

Wählen Sie als nächstes „Sichtbar“ oder „Privat“.

Vorhandenes Ziel bearbeiten 3

Um die Sichtbarkeitseinstellungen eines Ziels zu ändern, müssen die Mitglieder des Ziels einen Bearbeitungszugriff haben.

Antworten auf häufige Fragen zur Sichtbarkeit einzelner Ziele finden Sie in den FAQs zur Sichtbarkeit von Zielen.

Ziele kommentieren

Ab jetzt können Sie unter Ihren Zielen Kommentare hinterlassen, um allen, die Zugriff auf das betreffende Ziel haben, Fragen zu stellen, Diskussionen zu eröffnen, zusätzliche Informationen bereitzustellen oder Ihre Einblicke zu teilen. Die Kommentarfunktion ermöglicht eine kontextbezogene Kommunikation und eine bessere Zusammenarbeit mit allen, die auf das entsprechende Ziel Zugriff haben. Mithilfe dieser Kommentarfunktion können Sie gemeinsam mit Ihrem Team neue Ziele entwerfen und mit wichtigen Beteiligten abstimmen. Sie können Zielkommentare auch verwenden, um Lob zu verteilen, Erfolge zu feiern und Ihren Teammitgliedern das Gefühl von Wertschätzung zu geben.

Kommentare

Häufige Anwendungsbeispiele

Klarheit bei der Arbeit

  • Verglichen mit Aufgaben und Projekten ist einer der größten Vorteile der Verwendung von Zielen in Asana die Bereitstellung eines zentralen Orts, an dem die unternehmensweiten Ziele für jeden einsehbar sind. Das beantwortet die Frage „Was sind unsere Ziele und wo finde ich sie“ und verhindert Unklarheiten. Zudem bleiben Ziele dadurch für Sie und Ihr Team stets im Vordergrund.

Arbeit und Zweck werden miteinander verknüpft

  • Die Motivation der Mitarbeiter und Teams wird gesteigert, da Teams ein klares Verständnis davon haben, wie ihre Arbeit mit den Unternehmenszielen zusammenhängt.

Teams erhalten Einblick in das Geschehen im Unternehmen

  • Sie profitieren von einem Echtzeit-Einblick in die Fortschritte, die Ihre Teams hinsichtlich ihrer Ziele machen. So erkennen Sie, ob Kurskorrekturen nötig sind und können gute Leistungen würdigen.

Ergebnisse werden erzielt

  • Die Sorge, dass Teams an Aufgaben arbeiten, die keine strategische Priorität haben, wird dadurch reduziert, dass die Ziele der Teams mit den unternehmensweiten Zielen verbunden sind.

Ergebnisse sind nachvollziehbar

  • Indem Sie die Fortschritte und den Status im Laufe der Dauer Ihres Ziels mitverfolgen, vermeiden Sie jegliche Frustration darüber, nicht zu wissen, warum Ziele am Ende eines Zyklus erreicht wurden oder nicht.

Mehr Informationen zur Verwendung von Zielen finden Sie unter Planung von Unternehmenszielen: Objectives and Key Results (OKRs). Oder sind Sie auf der Suche nach bewährten Methoden und Ideen für die Zielsetzung? Laden Sie unseren digitalen Asana-Leitfaden für OKRs herunter.

FAQs zu Zielen

In unserem Artikel FAQs zu Zielen finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Zielen.

Leider unterstützen wir diesen Browser nicht

Asana funktioniert nicht mit dem Browser, den Sie zurzeit verwenden. Bitte nutzen Sie einen dieser Browser supported browsers und melden Sie sich an.

Wählen Sie Ihre Sprache

Mit der Sprachauswahl ändert sich die Sprache und/oder der Inhalt auf asana.com