Die ersten Schritte mit der mobilen Asana-App

Die iOS- und Android-App von Asana können Ihnen helfen, die Arbeit unterwegs im Blick zu behalten und zu erfassen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie erfolgreiche Teams unsere mobile App nutzen.

Dokumentation der mobilen Funktionen und Anleitungen

Wenn Sie nach gerätespezifischen Anleitungen für bestimmte Funktionen suchen oder alle mobilen Funktionen sehen möchten, lesen Sie bitte unsere iOS- und Android-Hilfeseiten. Dieser Artikel enthält Tipps und bewährte Vorgehensweisen für den Einstieg in unsere mobile App. Die Links in diesem Artikel führen Sie zu unserem iOS-Handbuch. Android-Nutzer finden entsprechende Artikel im Android-Handbuch.

1. Prioritäten anhand von Benachrichtigungen erkennen

Niemand will den Tag im Posteingang beginnen oder beim Einschlafen Stress wegen eines Projekts haben. Nutzen Sie stattdessen mobile App-Benachrichtigungen, um die Arbeit, die Ihre Aufmerksamkeit erfordert, im Auge zu behalten und schneller direkt über die App zu reagieren.

SCREENSHOT von mobilen Asana-Benachrichtigungen auf dem Startbildschirm eines Android-Geräts

Tipps für das Priorisieren der Arbeit auf mobilen Geräten:

  • Werfen Sie auf dem Weg zur Arbeit einen Blick auf Ihre Benachrichtigungen, um einen Überblick über die Arbeit des Tages zu erhalten und Prioritäten zu setzen. Dadurch können Sie gleich nach Ihrer Ankunft einen guten Start hinlegen. Obwohl es verlockend erscheint, Ihren gesamten Posteingang zu lesen, bleiben Sie besser produktiv, in dem Sie mit umsetzbaren Aufgaben beginnen, die Priorität haben.
  • Verwenden Sie die mobile App, um einen kurzen Kommentar zu Benachrichtigungen zu hinterlassen oder öffnen Sie die Aufgabe in Asana, um von Ihrem Gerät aus daran zu arbeiten.
  • Die mobile App eignet sich auch hervorragend zum Sortieren und Priorisieren von Aufgaben. Gehen Sie einfach zu „Meine Aufgaben“ und streichen Sie nach links, um Aufgaben für Heute, Demnächst und SpäterHeute, Demnächst und Später„Heute, Demnächst und Später“ sind Abschnitte, mithilfe derer die „Meine Aufgaben“-Liste unterteilt wird. Nutzer können Aufgaben in diese Abschnitte ziehen, um sie zu priorisieren.Weiterlesen zu markieren.
  • Während des Tages, schauen Sie nach, was an Aufgaben hereingekommen ist und stellen Sie sicher, dass Sie nirgendwo für das Stillstehen von Arbeitsvorgängen verantwortlich sind. Da Sie nun den Überblick haben, können Sie bestimmte Aufgaben auch getrost an einem anderen Tag einplanen, an dem sonst nichts weiter Ihre unmittelbare Aufmerksamkeit erfordert.

2. Informationen unterwegs erfassen und darauf zugreifen

Müssen Sie Arbeitsvorgänge zwischen Meetings überprüfen oder genehmigen? Möchten Sie Ihren Eventplan zügig einsehen? Haben Sie keinen Laptop zur Hand? Unsere mobile App hilft Ihnen, Ideen schnell zu erfassen und auf Informationen zuzugreifen, die Sie später einsehen müssen, egal wo Sie sich befinden – online und offline.

  • Erstellen Sie Aufgaben mittels Spracheingabe auf Ihrem iOS-Gerät. Die mobile App von Asana kann Audio in Text transkribieren und basierend auf dieser Transkription eine Aufgabe mit einer verantwortlichen Person und einem Fälligkeitsdatum erstellen.

Tipps für das Erfassen und Zugreifen auf Ihre Arbeit mit mobilen Geräten:

  • Nehmen Sie Projekte in Ihre Favoritenliste auf und erstellen Sie Portfolios, um schnell auf Projekte zuzugreifen, an denen Sie gerade arbeiten.
  • Wenn Sie aufgrund von Meetings, Reisen oder der Art und Weise, wie Sie arbeiten, nicht an Ihrem Schreibtisch sitzen, erfassen Sie erforderliche Aktionen und Erinnerungen, indem Sie von Ihrem mobilen Gerät aus Aufgaben erstellen und zuweisen. Das ist schneller als zu warten, bis Sie an einem Computer sitzen, und sorgt besser für ein Gefühl von Verantwortlichkeit, als es einfach irgendwo aufzuschreiben.
    • Sie können Aufgaben auch unterwegs bearbeiten und erledigen, damit die Arbeit für andere weitergehen kann, wie z. B. die Genehmigung eines Budgets oder den Anhang eines ersten Entwurfs für einen Blog.
  • Verwenden Sie Korrekturhinweise, um Feedback oder umsetzbare Aufgaben direkt auf einem Bild zu erfassen. Damit können Sie beispielsweise Design-Feedback auch zur Verfügung zu stellen, wenn Sie nicht an Ihrem Schreibtisch sind, oder ein Foto Ihres Eventstandes mit Aufgaben versehen, die der Eventmanager vor Beginn der Veranstaltung erledigen kann.

GIF der Verwendung der mobilen Asana-App, um Feedback direkt zu einer Bilddatei hinzuzufügen, um eine Unteraufgabe zu erstellen

SCREENSHOT der Änderung des benutzerdefinierten Feldes für Genehmigungen auf „Änderungen nötig“, damit der Designer weiß, dass das Fortschreiten der Aufgabe durch Feedback blockiert ist.

3. Meetings produktiver gestalten

Meetings bringen schlaue Köpfe zusammen, aber sie können auch schnell unproduktiv werden. Unsere mobile App hilft Teams, sich an die Tagesordnung zu halten und die Diskussion auf produktive Weise zu führen.

Tipps für produktivere Meetings mit mobilen Geräten:

  • Sehen Sie, was vor und während eines Meetings auf der Tagesordnung steht, indem Sie ein [Tagesordnungsprojekt] (/guide/examples/project-management/meetings) erstellen. Greifen Sie während des Meetings als Referenz darauf zu und stellen Sie sicher, dass relevante Dateien zugänglich sind.
  • Sorgen Sie dafür, dass Sie nach [Brainstorming](/guide/examples/project management/brainstorms)-Sitzungen und anhand von Notizen auf dem Whitebord entsprechend handeln können und diese dokumentiert werden. Dies erreichen Sie, indem Sie ein Foto davon machen und mithilfe von Anmerkungen und Zeichenerkennung Ideen erfassen, ohne sie neu eingeben zu müssen.
  • Wenn Teammitglieder bestätigen, dass sie einen bestimmten Arbeitsvorgang übernehmen, dann können Sie im [Tagesordnungsprojekt](/guide/examples/project management/meetings) Aufgaben erstellen und zuweisen, um diese weiterzuverfolgen.

SCREENSHOT des Tagesordnungsprojekts mit erstellter Folgeaufgabe und Whiteboard-Bild mit Anmerkungen

4. Teamkollegen beim Einstieg in Asana unterstützen

Hat Ihr Team in Bezug auf Asana immer noch den Durchblick? Die mobile App von Asana funktioniert ähnlich wie die Web-Version, verfügt aber über benutzerfreundliche Funktionen, die Ihre Teamkollegen vielleicht schon von anderen Apps kennen. Hier sind einige praktische Tipps:

To... do...
Aufgaben erstellen und erledigen
  • Tippen Sie auf den + Button, um Aufgaben zu erstellen
  • Streichen Sie nach rechts, um Aufgaben als erledigt zu markieren
  • Nutzen Sie die Spracherkennung
Organisieren und finden Sie Arbeitsvorgänge
  • Nutzen Sie die Suche
  • Ordnen Sie Aufgaben per Drag & Drop neu an
  • Nehmen Sie Projekte in die Favoritenliste auf oder fügen Sie sie zu Portfolios hinzu
Verwalten und planen Sie Ihre Arbeit
  • Sehen Sie sich Projekte auf dem Kalender an
  • Schauen Sie sich Benachrichtigungen in der Inbox an
  • Verwalten Sie Aufgaben in der „Meine Aufgaben“-Liste

Weitere Infomaterialien

Möchten Sie weitere Tipps und Best-Practices für die Nutzung der mobilen Asana-App kennenlernen? Schauen Sie sich diese Infomaterialien an:

Infomaterialien Link
App herunterladen iOS or Android
Video-Tutorial [Schauen Sie sich „So funktioniert Asana“ für iOS](https://youtu.be/K2L0Gg3ueqI) oder Android an
Anleitungen Lesen Sie Hilfeartikel für iOS oder Android
Blogs mit Tipps für mobile Geräte Blogs lesen
Treten Sie mit der Community in Kontakt Nehmen Sie an einer bevorstehenden Schulung teil oder starten Sie ein Thema in unserem Community-Forum](https://forum.asana.com) 

Leider unterstützen wir diesen Browser nicht

Asana funktioniert nicht mit dem Browser, den Sie zurzeit verwenden. Bitte nutzen Sie einen dieser Browser supported browsers und melden Sie sich an.

Wählen Sie Ihre Sprache

Mit der Sprachauswahl ändert sich die Sprache und/oder der Inhalt auf asana.com