Asana Premium-Schnellstart

Auch wenn es viele Asana Premium-Funktionen gibt, die hier nicht alle aufgeführt sind, gibt es einige wichtige Funktionen, mit denen Sie beginnen können, um das Beste aus Ihrer Testversion herauszuholen oder schnell mit Premium loszulegen. So werden Sie sofort den Nutzen von Premium erkennen. Wir haben sie im Folgenden beschrieben und zeigen Ihnen, wie Sie sie verwenden können. Außerdem gibt es Beispiele und kurze Videos, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

Schauen Sie sich eine Liste mit allen Premium-Funktionen an.

Benutzerdefinierte Felder

Mit benutzerdefinierten Feldern können Sie weitere Informationen zu jeder Aufgabe verfolgen. Mit einem Dropdown-Menü, Zahlen- oder Textfeldern können Sie Informationen kategorisch erfassen und Fortschritte, Status und mehr verfolgen. Sie können Projekte und erweiterte Suchanfragen auch nach benutzerdefinierten Feldern filtern und sortieren.

So erstellen und fügen Sie benutzerdefinierte Felder hinzu

Fügen Sie benutzerdefinierte Felder zu einem beliebigen Projekt hinzu, indem Sie auf den blauen Benutzerdefinierte Felder hinzufügen-Link oben in jedem Projekt klicken. Von hier aus können Sie Ihre benutzerdefinierten Felder erstellen und verwalten, je nachdem, welche Informationen Sie verfolgen müssen.

Nach dem Hinzufügen werden die Felder in den Listen-, Board-, Kalender- und Zeitleistenansichten in den Projekten angezeigt, in denen Sie sie hinzugefügt haben. Sie werden auch in den Aufgabenbeschreibungen angezeigt. Um ein Feld zu aktualisieren, klicken Sie auf das Dropdown-Menü oder tippen Sie einfach im Feld einer Aufgabe los.

Beispiele für benutzerdefinierte Felder

Die Einsatzmöglichkeiten benutzerdefinierter Felder sind beinahe unbegrenzt (weitere Beispiele finden Sie in unserem Hilfe-Artikel). Einige einfache Möglichkeiten, sie zu nutzen, bilden folgende Situationen:

  • Sie möchten bestimmte Daten zu allen Aufgaben in einem Projekt hinzufügen (z.B. Kosten oder Stunden)
  • Sie verfolgen die Aufgaben in allen Projekten auf der Grundlage von Standardinformationen (z. B. Prioritätsstufen oder Arbeitsstand)
  • Sie möchten sicherstellen, dass Ihre Teamkollegen bestimmte Informationen für jede Aufgabe in einem Projekt eintragen (z.B. eine neue Arbeitsanfrage für ein Design-Team)
  • Sie müssen bestimmte Datenfelder und Werte suchen oder darüber Bericht erstatten

So erstellen Sie benutzerdefinierte Felder in Asana

Startdaten

Startdaten zeigen an, wann Sie mit Ihrer Arbeit beginnen sollten, um ohne Last-Minute-Stress Fristen einzuhalten. Sie helfen einem Projektmanager auch dabei, den Gesamtplan eines Projekts zu visualisieren und zu planen, wann die Arbeit beginnen und enden soll.

So nutzen Sie Startdaten

Klicken Sie in einer beliebigen Aufgabe auf die Datumsauswahl und wählen Sie dann Startdatum hinzufügen. Wählen Sie daraufhin den Tag aus, an dem Sie mit der Arbeit beginnen müssen. Dann bewegen Sie den Mauszeiger über das Fälligkeitsdatum und Sie haben den vollständigen Datumsbereich, der für die Ausführung der Aufgabe erforderlich ist.

Visualisieren und verkürzen/verlängern Sie Datumsbereiche für Ihre Aufgaben im Kalender oder in der Zeitleisten-Ansicht.

Beispiele für den Einsatz von Startdaten

Jede Aufgabe könnte ein Startdatum haben, aber besonders wichtig sind Startdaten in Projekten, in denen Sie mit der Zeitleiste planen oder sie auf einem Kalender sehen möchten. Sie könnten Startdaten zu Folgendem hinzufügen:

  • Alle Aufgaben in Projekten wie: Eventplanung, Kampagnen und Produkteinführungen, um sicherzustellen, dass Sie die endgültige Projektfrist einhalten können.
  • Erstellung von Aufgabentypen (z.B. Erstellen eines Blogs, Entwurf von Designs, Programmieren einer Funktion)
  • Strategische Aufgaben (z.B. Feedback geben, recherchieren, sodass Sie genügend Zeit zum Nachdenken haben, bevor Ihre endgültige Antwort benötigt wird)

 

Abhängigkeiten

Aufgabenabhängigkeiten geben an, welche Aufgaben startbereit sind und welche auf die Fertigstellung anderer Aufgaben warten. So können die Teamkollegen zur richtigen Zeit mit der Arbeit beginnen und müssen nicht ständig nachsehen, ob etwas fertig ist oder ob sie eine Übergabe verpassen.

So erstellen Sie Aufgabenabhängigkeiten

Öffnen Sie zuerst die Aufgabe, die von einer anderen abhängig ist, klicken Sie dann auf das Aufgabenaktionsmenü (Symbol mit drei Punkten) im rechten Fenster und wählen Sie Abhängig von…. Sie können nach der Aufgabe suchen, die erledigt werden muss, bevor Sie mit der aktuellen Aufgabe beginnen können, und diese auswählen. Fügen Sie beliebig viele Abhängigkeiten zu anderen Aufgaben hinzu.

Verwenden Sie die Zeitleisten-Ansicht, um einfach Abhängigkeiten zwischen Aufgaben festzulegen und eventuelle Zeitplankonflikte zu lösen, wenn die Aufgaben alle im selben Projekt vorkommen.

Sobald Ihre Aufgabe bereit ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung, dass Sie mit der Arbeit beginnen können, in Ihrer InboxInbox Die Inbox zeigt Aktivitäten zu Aufgaben, Projekten oder Diskussionen, denen ein Nutzer folgt. Weiterlesen .

Beispiele zu Abhängigkeiten

Hier sind ein paar Ideen, wie Sie Abhängigkeiten nutzen können:

  • Produkteinführungen: „An alle Nutzer veröffentlichen“ wartet auf „Feedback von Beta-Testern berücksichtigen“.
  • Redaktionskalender](/guide/examples/marketing/editorial-calendar): „Blogpost zur Veröffentlichung vorbereiten“ wartet auf „Korrekturvorschläge integrieren“.
  • Veranstaltungsplanung: „Veranstaltungsstätte buchen“ wartet auf „Budget genehmigen“.
  • Fehlerverfolgung: „Fehlerbehebung“ wartet auf „Bug nachvollziehen“.
  • Designprüfungen: „Mit Design beginnen“ wartet auf „Farbpalette festlegen“
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiter: „Direktüberweisung einrichten“ wartet auf „Login-Informationen von der IT-Abteilung anfordern“

Asana-Abhängigkeiten zeigen an, worauf Sie warten, wann es fällig ist und wer für die Aufgabe verantwortlich ist.

Die Zeitleiste

Die Zeitleiste bietet Ihnen einen ansprechenden, stets aktuellen Überblick darüber, wie all Ihre Arbeitsvorgänge zusammenhängen, damit Sie Ihre Termine einhalten können. Die Zeitleiste verhält sich wie ein noch leistungsstärkeres Gantt-Diagramm, weil sie mit Ihrer Arbeit in Asana verknüpft ist, sodass sie immer aktuell bleibt.

So verwenden Sie die Zeitleiste

Die Zeitleiste ist eine Projektansicht, daher ist sie für jedes Asana-Projekt sichtbar. Sie funktioniert am besten, wenn Sie damit beginnen, Start- und Fälligkeitsdaten sowie Abhängigkeiten zu Aufgaben hinzuzufügen, damit Sie den Zeitplan visuell darstellen können. Klicken Sie auf den Tab Zeitleiste unterhalb des Projektnamens, um zu beginnen.

Sie können Aufgaben auf der Zeitleiste verschieben, um Ihren Plan zu erstellen und diesen anzupassen. Die Zeitleiste wird ebenfalls aktualisiert, wenn Sie Änderungen in der Listen- oder Board-Ansicht vornehmen.

Beispielprojekte zur Planung mit der Zeitleiste

Die Zeitleiste funktioniert am besten mit Projekten, die eine Frist haben (im Gegensatz zu fortlaufenden Projekten). Klicken Sie auf einen der folgenden Anwendungsfälle, um die entsprechende Vorlage in Asana zu erhalten, und legen Sie mit ein paar Klicks los.

Wenn Ihr Projektplan fertig ist, geben Sie Ihren gesamten Plan an alle Beteiligten in Ihrem Unternehmen weiter

Vorlagen

Wenn Ihr Team bestimmte Arbeitsabläufe regelmäßig wiederholt, müssen Sie diese Aufgaben und Projekte nicht jedes Mal neu in Asana erstellen. Egal, ob Sie eine eigene Vorlage erstellen oder eine in Asana erstellte Vorlage nutzen, das Einrichten eines Arbeitsablaufs ist einfach. So müssen Sie nicht jedes Mal von vorn beginnen und versäumen keinen Schritt.

So erstellen Sie Vorlagen

  1. Erstellen Sie ein neues Projekt und fügen Sie die entsprechenden Abschnitte oder Spalten und benutzerdefinierten Felder hinzu, um ihre Arbeit zu organisieren und in klare Kategorien zu unterteilen.
  2. Sie können der Projektvorlage bereits im Voraus Aufgaben zuweisen, Anhänge beifügen und Aufgabendetails festhalten, wenn diese jedes Mal benötigt werden, um diesen Prozess zu erledigen.
  3. Sobald Sie die Projektvorlage erstellt haben klicken Sie auf die Projektauswahlliste (oben) und wählen Sie Als Vorlage speichern.

Nur der Vorlagenersteller kann die Vorlage ändern, um versehentliche Änderungen zu verhindern. Sie können bei Bedarf weitere Bearbeiter hinzufügen.

Verwandeln Sie ein bestehendes Projekt in eine Vorlage

  1. Sobald Sie mit dem Projekt für Ihre aktuelle Arbeit fertig sind, entfernen Sie alle nicht erforderlichen Informationen wie Fälligkeitsdaten, Verantwortliche und Anhänge.
  2. Nachdem das Projekt bereinigt ist, klicken Sie auf die Projektauswahlliste (oben) und speichern Sie es als Vorlage.

Erstellen eines neuen Projekts auf Basis Ihrer Vorlage

  1. Um Ihre neue Vorlage zu verwenden, erstellen Sie ein neues Projekt, indem Sie auf den + Button in der oberen Leiste klicken.
  2. Klicken Sie im neuen Projektbildschirm auf den Button Vorlagen. Ihre eigenen Vorlagen werden nach Teams organisiert. Hier können Sie auch auf die von Asana erstellten Vorlagen zugreifen.
  3. Wenn Sie die gewünschte Vorlage gefunden haben, wählen Sie Vorlage verwenden, um ein Projekt mit dieser Vorlage zu erstellen. Nachdem Sie ein neues Projekt aus der Vorlage erstellt haben, können Sie es weiter anpassen.

Beispiele zu Projektvorlagen

Hier sind ein paar Beispiele für Situationen, in denen sich eine Projektvorlage lohnt:

Sie können jedes Projekt als Vorlage speichern, indem Sie die Projektauswahlliste (oben) anklicken und Als Vorlage speichern auswählen

Die Suche in Asana ist einfach. Sie müssen lediglich den Suchbegriff in die Suchleiste in der oberen Leiste eintippen. Um Ihre Suchkriterien zu verfeinern und mit der Erstellung von Berichten zu beginnen, benötigen Sie jedoch die erweiterte Suche. Sie können alles suchen – vom Fertigstellungsdatum und Verantwortlichen zu benutzerdefinierten Feldern und dem Aufgabenersteller (und vieles mehr).

Erweiterte Suchberichte sind besonders hilfreich für Projektmanager, Teamleiter und Manager, die sich schnell und problemlos über das Arbeitsspektrum, den Fortschritt oder gefährdete Arbeiten informieren möchten.

Erweiterte Suchberichte erstellen

Um einen Bericht zu erstellen, klicken Sie in die Suchleiste und wählen Sie aus dem Dropdown-Menü Erweiterte Suche aus. Von hier aus können Sie Ihre Suchkriterien und/oder Suchbegriffe angeben. (Beachten Sie, dass Sie nicht immer einen Suchbegriff benötigen). Sie können so viele Suchfilter verwenden, wie Sie möchten.

Wenn Sie die Suche abgeschlossen haben, können Sie Ihre Suche speichern, indem Sie auf den Stern in der Kopfzeile klicken. So können Sie jederzeit über die Seitenleiste auf Ihren Bericht zugreifen. Die Suchergebnisse sind immer automatisch auf dem neuesten Stand.

Beispiele für erweiterte Suchen, die Sie in Asana ausführen können

Hier sind einige Beispiele von Berichten, die Sie erstellen können:

  • Überprüfung des Umfangs – Suchen Sie nach Aufgaben, die einem Teamkollegen zugewiesen wurden und in der nächsten Woche fällig sind, um deren Umfang schnell zu überprüfen.
  • Arbeit, die Sie überprüfen müssen – Suchen Sie nach Aufgaben, die Sie für andere erstellt haben und die unvollständig sind.
  • Gefährdete Aufgaben – Suchen Sie nach Aufgaben mit einem eigenen Feld “hohe Priorität”, die heute oder morgen fällig sind. Ideal für Projektleiter, um die Dynamik eines Projektes aufrechtzuerhalten.
  • Arbeit, die ich in diesem Quartal erledigt habe – Suchen Sie nach Ihnen zugewiesenen Aufgaben, die in einem bestimmten Zeitraum erledigt wurden. Perfekt für alle, um eigene Beiträge zu sehen und nachzuweisen.
  • Projektfortschritt – Suchen Sie nach Aufgaben, die in einem bestimmten Projekt erledigt wurden, um nachzuvollziehen, was bisher erreicht wurde.

 

Privatsphäre-Einstellungen

Private Projekte und Teams

Letztendlich geht es in Asana darum, Arbeit transparent abzubilden, sodass Klarheit herrscht und ein Gefühl von Verantwortlichkeit entsteht. Für sensiblere Arbeit können Premium-Kunden die Privatsphäre-Einstellungen anpassen, um sicherzustellen, dass Teams und Projekte nur für jene sichtbar sind, die sie benötigen.

Erstellen Sie private Projekte und Teams für:

  • Vier-Augen-Gespräche
  • Leistungsbeurteilungen
  • Sensible rechtliche, finanzielle oder Unternehmensinformationen
  • Gruppen von Führungskräften oder Teamleitern
  • Überraschungen im Unternehmen oder Planung
  • Personalzwecke

Für Projekte mit Kommentarzugriff können Sie auch steuern, wer ein Projekt ändern kann, so dass keine versehentlichen Änderungen vorgenommen werden und trotzdem Zugriff darauf gewährt wird.

Zugriffskontrolle

Je mehr Informationen Sie zu Asana hinzufügen, desto sicherer müssen Sie sein, dass die Informationen sicher sind und Ihr IT-Team die Kontrolle über die Daten hat. Wenn Teamkollegen kommen und gehen, oder Sie Gäste hinzufügen, können Sie deren Zugriff auf andere Teams und Projekte steuern, oder sie ganz aus Ihrer Domain entfernen. Falls es zu einer Sicherheitsverletzung kommt, kann der Administrator das Zurücksetzen des Passworts erzwingen, damit die Informationen in Asana sicher bleiben.

Jetzt sind Sie startbereit und kennen die wichtigsten Premium-Funktionen, sodass Sie sie in Ihre Arbeitsabläufe integrieren und sehen können, welche Vorteile sie sofort für Ihre Arbeit und Ihr Team mit sich bringen. Im Handbuch können Sie sich stets die vollständige Liste mit Premium-Funktionen anschauen und erhalten weitere Tipps.

Anmelden

or

Passwort vergessen?

Registrieren

Bitte benutzen Sie Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse, damit wir Sie mit Ihrem Team in Asana verbinden können.

Registrieren

Bitte benutzen Sie Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse, damit wir Sie mit Ihrem Team in Asana verbinden können.

Starten Sie Ihren kostenlosen Test

Bitte benutzen Sie Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse, damit wir Sie mit Ihrem Team in Asana verbinden können.

Starten Sie Ihren kostenlosen Test

Bitte benutzen Sie Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse, damit wir Sie mit Ihrem Team in Asana verbinden können.

Jetzt kaufen

Bitte benutzen Sie Ihre geschäftliche E-Mail-Adresse, damit wir Sie mit Ihrem Team in Asana verbinden können.

Hoppla, wir konnten Sie nicht anmelden!

Leider gab es Probleme bei der Erstellung Ihres Kontos. Bitte schließen Sie das Fenster und Versuchen Sie es erneut.

Hallo, wir kennen uns schon!

Link hinzufügen

Fehler: Bitte wählen Sie einen Arbeitsbereich bevor Sie einen Link hinzufügen


Leider unterstützen wir diesen Browser nicht

Asana funktioniert nicht mit dem Browser, den Sie zurzeit verwenden. Bitte nutzen Sie einen dieser Browser supported browsers und melden Sie sich an.


Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich bei Asana, um Ihren Preis zu berechnen.

or

Passwort vergessen?

Asana Kurse

Mit diesen Kursen lernen Sie die Grundlagen von Asana innerhalb von 15 Minuten

Aufgaben

Aufgaben Lessons

Verfolgen Sie Ihre gesamte Arbeit

3 Minuten

Meine Aufgaben

Meine Aufgaben Lessons

Immer wissen, was als Nächstes zu tun ist

3 Minuten

Projekte

Projekte Lessons

Mit Teamkollegen arbeiten

3 Minuten

Inbox

Inbox Lessons

Noch schneller kommunizieren

3 Minuten

Sie können Aufgaben nutzen, um Ihre Arbeit zu verfolgen, daran weiterzuarbeiten und sie zu organisieren.

Aufgaben können To-Dos, Ideen, Anmerkungen oder Erinnerungen sein.

Eine Aufgabe sich selbst oder einem Teamkollegen zuweisen.

Drücken Sie Tab+M, um eine Aufgabe schnell sich selbst zuzuweisen.

Legen Sie ein Fälligkeitsdatum fest, sodass die Frist klar ersichtlich ist.

Fügen Sie Anweisungen und Erwartungen im Aufgabenbeschreibungsfeld hinzu.

Nutzen Sie @ für die Verknüpfung mit anderen Aufgaben, Personen, Diskussionen oder Projekten.

Wenn Sie jemanden mit @ anführen, wird er/sie zu Ihrer Aufgabe als Follower hinzugefügt.

Follower werden benachrichtigt, wenn neue Kommentare oder Anhänge hinzugefügt werden.

Fügen Sie jeden, der auf dem Laufenden bleiben soll, als Follower hinzu.

Sie können sich jederzeit abmelden, um keine Benachrichtigungen mehr zu Ihrer Aufgabe zu erhalten.

Schreiben Sie Kommentare, um Fragen zu stellen oder die Follower auf dem Laufenden zu halten.

Versehen Sie Kommentare mit einem Herz, damit Follower wissen, dass Sie sie gesehen haben.

Fügen Sie relevante Dateien oder irrelevante GIFs als Anhänge hinzu.

Sie können Anhänge auch direkt von Dropbox, Google Drive, oder Box hinzufügen.

Erstellen Sie Teilaufgaben, um Ihre Aufgabe in kleinere Schritte zu unterteilen.

Wenn Sie eine Teilaufgabe hinzugefügt haben, drücken Sie die Eingabetaste, um eine weitere Aufgabe hinzuzufügen.

Teilaufgaben können genau die gleichen Daten enthalten wie reguläre Aufgaben.

Klicken Sie auf die Sprechblase, um Kommentare, Anhänge oder Unteraufgaben hinzuzufügen.

Sie können auf jeder Seite mithilfe der oberen Menüleiste Aufgaben erstellen.

Jede Aufgabe hat eine einzigartige URL zum einfachen Kopieren und Teilen.

Glückwunsch! Es scheint, als seien Sie der Aufgabe gewachsen.

Weiter geht es mit der nächsten Lektion!

Unter Meine Aufgaben sehen Sie immer, was als Nächstes zu tun ist.

Meine Aufgaben ist eine Liste mit allen Aufgaben, die Ihnen zugewiesen wurden.

So können Sie Ihre Arbeit leichter verwalten.

Klicken Sie auf die Liste Meine Aufgaben und fangen Sie zu tippen an, um Aufgaben hinzuzufügen.

Fügen Sie wie in einem Textdokument eine neue Zeile für jede neue Aufgabe hinzu oder fügen Sie es in eine beliebige Liste ein.

Leiten Sie Mails an x@mail.asana.com weiter, um Ihre E-Mails in Aufgaben umzuwandeln.

Asana verschiebt Ihre E-Mail samt Anhängen in eine Aufgabe.

Neue Aufgaben erscheinen ganz oben in Ihrer Liste in Neue Aufgaben.

Aufgaben, die Sie zu Meine Aufgaben hinzufügen, sind privat.

Klicken Sie auf Öffentlich machen, um sie mit Ihrem Team zu teilen.

Sortieren Sie Aufgaben mit Heute, Anstehend, or Später.

Klicken Sie auf den blauen Punkt neben der Aufgabe, um sie schnell einzuordnen.

Markieren Sie die Aufgaben, für die Sie Zeit haben, mit Heute.

Teamkollegen können Ihre Meine Aufgaben-Übersicht sehen und wissen so, woran Sie arbeiten.

Sie können nur Aufgaben sehen, die Sie veröffentlicht oder in einem Projekt geteilt haben (mehr über Projekte später).

Markieren Sie Aufgaben mit einer Fälligkeit von unter einer Woche als Anstehend, dann sehen Sie, dass sie bald fällig sind.

Am Fälligkeitstag wird Ihre Aufgabe von Anstehend nach Heute verschoben.

Als wäre es Zauberei.

Markieren Sie Aufgaben, die frühestens in einer Woche fällig sind, mit Später.

Bis zum Fälligkeitstermin werden sie erledigt sein.

Ihre Aufgaben wandern automatisch eine Woche vor Fälligkeit von Später zu Anstehend.

Priorisieren Sie immer Meine Aufgaben, um die Übersicht über anstehende und zu bearbeitende Aufgaben zu haben

Jetzt wissen Sie, wie Sie Ihre Arbeit verfolgen und planen!

Next, lernen Sie, wie Sie mit Ihrem Team in Asana arbeiten.

Arbeiten Sie mit Projekten an Aufgabengruppen.

Projekte helfen Ihnen bei der Verfolgung und Organisation Ihrer Schritte in einem Prozess oder einer Initiative.

Wie ein Ereignisplan, eine Produkteinführung oder ein Redaktionskalender.

Wie bei Meine Aufgaben klicken Sie einfach und tippen, um eine Aufgabe zum Projekt hinzuzufügen.

Wenn Sie in einem Dokument oder einer E-Mail bereits Schritte aufgelistet haben, kopieren Sie die Liste hier hinein.

Fügen Sie aus der E-Mail Aufgaben zu Ihrem Projekt hinzu.

Die eindeutige E-Mail-Adresse des Projekts sehen Sie im Projekt-Dropdownmenü.

Fügen Sie Ihre Aufgaben zu weiteren verwandten Projekten hinzu.

Aufgaben können zu mehreren Projekten gehören.

Fügen Sie Abschnitte hinzu, um Aufgaben in einem Listenprojekt zu organisieren.

Tippen Sie am Ende jedes Aufgabentitels :, um einen Abschnitt zu erzeugen.

Oder fügen Sie Spalten hinzu, um Aufgaben in einem Übersichtsprojekt zu organisieren.

Ziehen Sie Aufgaben zwischen oder in die Spalten, um sie neu zu ordnen.

Weisen Sie Aufgaben mit Zuweisen zu und legen Sie Fälligkeitstermine fest.

Verpassen Sie mit Ihrem Projekt-Kalender keine einzige Frist.

Ziehen Sie Aufgaben in Ihren Kalender, um das Fälligkeitsdatum zu ändern.

Fügen Sie jeden, der Ihr Projekt auf dem Laufenden bleiben soll, als Mitglieder hinzu.

Projektmitglieder werden über neue Diskussionen, Status und Aufgaben benachrichtigt.

Posten Sie Diskussionen, um Ankündigungen zu machen oder Diskussionen zu beginnen.

Ihr Beitrag wird an alle Projektmitglieder verschickt.

Unter Fortschritt sehen Sie, wie Ihr Projekt vorankommt.

Legen Sie einen Status für Ihr Projekt fest, um das Team über den Fortschritt auf dem Laufenden zu halten.

Der Projekteigentümer erhält wöchentlich eine Erinnerung daran, den Status einzustellen.

Öffnen und organisieren Sie Projekte mithilfe Ihrer Seitenleiste.

Fügen Sie Projekte zu Ihren Favoriten hinzu, um sie oben an die Seitenleiste anzuheften.

Klicken Sie auf den Stern auf der linken Seite des Projektnamens, um es zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Sie können auf jeder Seite mithilfe der oberen Menüleiste neue Projekte erstellen.

Nun können Sie mit Ihrem Team Projekte vorantreiben.

Nur noch eine Lektion, bevor es losgeht.

Kommunizieren und koordinieren Sie schneller mit dem Posteingang.

Überprüfen Sie Ihren Posteingang, um die letzten Updates zu sehen und darauf zu antworten.

Im Posteingang sehen Sie, wenn eine Aufgabe fällig ist…

…und wenn Teammitglieder Aufgaben, Diskussionen und Projekte aktualisieren, denen Sie folgen.

Nachrichten öffnen und beantworten, ohne den Posteingang zu verlassen.

Wenn Sie auf ein Update klicken, bekommen Sie alle Kontextinformationen, die Sie zum Antworten benötigen.

Archiv-Updates, die Sie ablehnen können.

Klicken Sie auf das X, das auf der rechten Seite eines Updates auftaucht, um es zu archivieren.

Öffnen Sie Archiv, um abgelehnte Updates zurück in Ihren Posteingang zu verschieben.

Klicken Sie auf den Pfeil, der auf der rechten Seite eines archivierten Updates auftaucht, um es wieder in den Posteingang zu verschieben.

Um keine Aktualisierungen zu Aufgaben oder Projekten zu erhalten, klicken Sie auf nicht folgen.

Letztendlich haben Sie die Kontrolle über Aktualisierungen, die Sie erhalten und solche, über die Sie nicht informiert werden möchten

Wenn Sie soweit sind, können sie Asanas E-Mail-Benachrichtigungen deaktivieren.

Der Austausch mit dem Team kann am einfachsten über Ihren Posteingang verwaltet werden. Denken Sie daran, hier regelmäßig vorbeizuschauen.

Glückwunsch! Jetzt steht einem erfolgreichen Arbeitstag mit Asana nichts mehr im Weg.