Betreibung von Studentenorganisationen

Mit Asana können Sie Ihre Kursarbeit und Ihre Organisation, Ihren Club oder andere Aktivitäten organisieren. Sie können wichtige Organisationsinformationen, Notizen und anstehende Aufgaben in Asana speichern, was eine bessere Zusammenarbeit vor, während und nach Ihren Treffen und Aktivitäten ermöglicht. Egal ob neue Mitglieder oder Graduierte – alles kann ganz einfach an einem Ort verwaltet werden.

Einen Arbeitsbereich erstellen

  1. Erstellen Sie einen neuen Arbeitsbereich für Ihre Organisation oder Ihren Verein. Hier bewahren Sie alle Aufgaben und Informationen für Ihre Gruppe auf, damit Sie alle in Asana zusammenarbeiten können.
  2. Laden Sie Organisationsleiter in den Arbeitsbereich ein. Hier können Sie entscheiden, wie Sie die Projekte für die verschiedenen Aufgabenbereiche Ihrer Organisation in Asana gestalten möchten.
  3. Projekt erstellen. Sie können Projekte für Ihre Buchhaltung, Tagesordnungen für Treffen, Notizen, eine Spendenaktion, bevorstehende Veranstaltungen, Event-Planung und mehr erstellen – die Möglichkeiten sind schier endlos.

Erstellen Sie einen Arbeitsbereich und Ihr erstes Projekt in Asana, um loszulegen

Laden Sie andere Mitglieder ein

  1. Laden Sie Ihre restlichen Organisationsmitglieder ein, sobald Sie ein paar Projekte erstellt haben. Sie können sie einladen, indem Sie auf die +-Schaltfläche in der StartleisteStartleisteWeiterlesen klicken. Sobald sie sich registrieren, möchten Sie sicher ein Kickoff-Meeting veranstalten, um jedem Asana zu erklären und sicherzustellen, dass auch jeder dabei ist.
  2. Sorgen Sie dafür, das Mitglieder zu bestehenden Projekten und Aufgaben beitragen und ermutigen Sie sie, ihre eigenen zu erstellen. Sobald jeder seinen Teil hinzugefügt hat, können Sie beginnen, in Asana zusammenzuarbeiten.
  3. Ermutigen Sie Ihre Mitglieder, Aufgaben zu erledigen und hinzuzufügen und hinterlassen Sie KommentareKommentareKommentieren Sie eine Aufgabe oder Diskussion, um Hilfe anzubieten, Fragen zu beantworten und beim Voranbringen der Arbeit zu helfen.Weiterlesen. Starten Sie Diskussionen, um Fragen zu stellen, Statusaktualiserungen zu erhalten oder Informationen zur Verfügung zu stellen, damit alle auf dem Laufenden bleiben. Sobald alle anfangen, ihre Aufgaben zu aktualisieren, müssen Sie viel weniger Zeit für einfache Updates während der wöchentlichen Sitzungen oder per E-Mail aufbringen. Sie erhalten stattdessen sofortige Updates in Asana.

Tauschen Sie sich mit Ihren Mitgliedern aus, um Fragen bezüglich der Einzel- oder Gruppenverwendung von Asana anzugehen. Lesen Sie unseren Leitfaden über Aufbau und Aufrechterhaltung der Dynamik, um Tipps zu erhalten.

Führen Sie Ihre Meetings mit Asana

  1. Erstellen Sie ein Projekt für Ihre Tagesordnung. Verwenden Sie AbschnitteAbschnitteÜber Abschnitte können Teams Aufgabenlisten organisieren. Unterteilen Sie Projekte oder die „Meine Aufgaben“-Liste basierend auf Kategorie, Workflow-Phase oder Priorität.Weiterlesen, um Ihre Tagesordnung zu strukturieren, und erstellen Sie Aufgaben für jeden Tagesordnungspunkt. Sie können jeder Aufgabe ein Fälligkeitsdatum geben, das dem Datum des Meetings entspricht, um sicherzustellen, dass sie bearbeitet werden.
  2. Fügen Sie alle Meeting-Teilnehmer als ProjektmitgliedProjektmitgliedJemand, der Zugang zu einem Projekt hat und Benachrichtigungen darüber erhält.Weiterlesen hinzu, damit sie Diskussionsgegenstände vor dem Meeting als Aufgaben hinzufügen können.
  3. Lassen Sie die Organisationsleiter vor dem Meeting die Agenda-Themen prüfen (die Aufgaben des Projektes) und organisieren Sie sie nach Priorität. Ordnen Sie die Aufgaben einfach per Drag-and-Drop in der gewünschten Reihenfolge an.
  4. Benutzen Sie Asana während des Meetings und verweisen Sie auf Ihr Projekt der Meeting-Tagesordnung, damit jeder weiß, was diskutiert wird. Sie können den Fokus-ModusFokus-ModusWeiterlesen (einfach Tab + X eingeben) nutzen, um jede Aufgabe auf einem großen Monitor anzuzeigen, damit sie alle sehen können.
  5. Weisen Sie die nächsten Schritte während des Meetings zu. Haken Sie Aufgaben ab, während sie diskutiert werden. Weisen Sie Aufgaben dem richtigen Mitglied zu, falls eine Nachbereitung erforderlich ist. Sie können auch neue Aufgaben während des Meetings erstellen, damit jeder weiß, was als Nächstes zu tun ist.

Erstellen Sie in Asana ein Projekt zur Tagesordnung Ihres Meetings, um Diskussionen, Arbeit und Notizen zu verfolgen

Indem Sie Ihre Organisation und Meetings in Asana verwalten, wissen alle genau, wer was bis wann zu erledigen hat. So können Sie die Zeit für gemeinsame Meetings optimal nutzen. Anstatt Zeit damit zu verbringen, Statusaktualisierungen zu durchforsten und herauszufinden, was es zu diskutieren gibt, können Sie direkt mit der Arbeit beginnen und etwas auf dem Campus bewirken.

Leider unterstützen wir diesen Browser nicht

Asana funktioniert nicht mit dem Browser, den Sie zurzeit verwenden. Bitte nutzen Sie einen dieser Browser supported browsers und melden Sie sich an.

Wählen Sie Ihre Sprache

Mit der Sprachauswahl ändert sich die Sprache und/oder der Inhalt auf asana.com